Meine Wellnesszeit 3 & 6 Tage

Sie möchten in den Wellnessurlaub? Wir haben 3- & 6-Tages Angebote für Sie! 

Katalog bestellen

Den Wellness-Hotel Katalog jetzt herunterladen oder kostenfrei bestellen!

Kurz mal anfragen

Hier können Sie bequem bis zu vier Wellnesshotels gleichzeitig anfragen!
 

Wellness-Gutschein verschenken

Sie möchten jemanden etwas wirklich Gutes tun? Verschenken Sie Entspannung!

11. März 2008

60% aller Wellness-Gäste wollen aktiv etwas gegen den Stress tun

Aktuelle Studie des IFF München

Ab sofort neue Stress-Management-Programme
in führenden WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND

Dünenmeer_Yoga

Dass man sich im Wellness-Hotel besonders gut vom stressigen Alltag erholen kann, schlägt sich jetzt auch in der aktuellen Tourismusforschung nieder: Nach einer soeben veröffentlichten wissenschaftlichen Studie des „Institutes für Freizeitwirtschaft“ in München (IFF) ist dies für 60% alle Gäste der Grund, einen Wellness-Urlaub zu buchen.* Ein gutes Wellness-Hotel leistet aber noch viel mehr: Hier kann Mensch auch lernen, wie er sich präventiv gegen die drohenden Stressgefahren im Alltag wappnet.

Nach einer Prognose der Weltgesundheitsbehörde WHO werden Stress und Folgen wie Depression und Burnout sehr bald eine der häufigsten Ursachen für vorzeitige Arbeitsunfähigkeit und Tod sein. Die Vermittlung von Entspannungstechniken und Strategien gegen Stress gehört nach Überzeugung von Michael Altewischer, Geschäftsführer der Wellness-Hotels-Deutschland, deshalb zu den wichtigsten neuen Angeboten dieser auf Wohlbefinden spezialisierten Hotels.

Den Stress managen
„Stress zu vermeiden ist fast unmöglich. Je aktiver wir am Leben teilnehmen, je mehr Verantwortung wir tragen, desto intensiver sind wir den hektischen Abläufen um uns herum ausgesetzt, jenen vielfältigen Stressfaktoren, die für unsere Gesundheit bedrohlich sein können. Deshalb ist es wichtig zu lernen, wie wir so mit dem Stress umgehen, dass er der Gesundheit nicht schadet. Dafür halten die Experten in unseren Hotels den Begriff ‘Stressmanagement’ bereit.“

Ursprünglich ist Stress (vom lateinischen strectus = gespannt) nichts anderes als eine durchaus nützliche Reaktion unseres Körpers: In Situationen, die der Mensch als bedrohlich oder eben „spannend” einschätzt, kommt es zur Ausschüttung von Hormonen, die Blutdruck, Puls und Atemfrequenz erhöhen. Damit werden zusätzliche Reserven im Körper mobilisiert; unseren wild lebenden Vorfahren standen diese Reserven dann für Flucht oder Kampf zur Verfügung. Heute kommt der Mensch jedoch kaum noch in Situationen, in denen er die solcherart freigesetzten Energien auf natürliche Weise wieder loswerden kann. Das heißt: Diese können nicht abfließen und richten sich dann – insbesondere, wenn ein solcher Alarm zum Dauerzustand wird – gegen den eigenen Körper.

Entscheidend ist die Balance

Wissenschaftlich gesichert ist der negative Einfluss von Dauerstress auf Psyche und Nervensystem, aber auch auf das Immunsystem. Typische Symptome dieses Krankheitsbildes sind chronische Müdigkeit, häufige Infekte, Überempfindlichkeit gegen Umweltgifte, aber auch Muskelschmerzen, die keine erkennbare Ursache haben. Der gestresste Mensch ist vermehrt anfällig für all die vielen kleinen und großen Attacken auf die Gesundheit, denen wir im Laufe unseres Lebens ausgesetzt sind – von der harmlosen Erkältung bis hin zur Krebserkrankung.

Aber die Psychologen haben ebenfalls herausgefunden, dass Stress auch gute Seiten hat, dass er unser Leben entscheidend stimuliert und bereichert. Dafür sorgt der ’gute Stress’, fachlich korrekt ’Eustress’ genannt, denn der macht das Leben erst lebenswert. Ohne ein gewisses Maß an Stress können wir nicht gesund sein. Wir alle brauchen beides, Spannung und Entspannung, das ist ein biologisches Grundprinzip.

Mit Stress ist es also wie mit vielen Reizen: auf das rechte Maß kommt es an. Zu viel davon ist ungesund, ganz ohne geht’s aber auch nicht. Im Idealfall besteht unser Leben aus einem Wechsel von Anspannung und Entspannung, und das im rechten Maße.

„Entschleunigen”: am besten in schöner Natur
Das Leben in Balance zu bringen (und dort zu halten) ist ein Kernthema der Wellness-Philosophie; deshalb ist ein gutes Wellness-Hotel – eines, das diesen Namen wirklich verdient – ein idealer Ort, um mit dem Stress fertig zu werden. Zudem liegen alle WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND inmitten der Natur in den schönsten Ferienregionen – eine Voraussetzung für die Aufnahme eines Hotels in diesen Qualitätsverbund. So werden schon die Umgebung, das Klima und die Landschaft zu hautnah erlebter Entspannung, die gezielt in die Stresstherapie eingebaut wird. Ganz nach persönlichem Gusto des Gastes: von der frischen, salzhaltigen Meeresbrise an den Küsten über die vielen vertrauten Ferienlandschaften in ganz Deutschland bis hin zu den atemberaubenden Naturerlebnissen der Mittel- und Hochgebirge.

Entspannen heißt nicht unbedingt nichts zu tun – das macht schon die zitierte Erinnerung an unsere Vorfahren deutlich. So gehört zu den Anti-Stress-Programmen der Wellness-Hotels-Deutschland immer auch die Bewegung, maßgeschneidert auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Gastes: von ausgedehnten Wanderungen, Nordic-Walking und Bikingtouren in der schönen Hotelumgebung bis hin zu Fitness- und Sportangeboten nach Anleitung des Wellness-Trainers. Dabei sinken Puls und Blutdruck, Entspannung setzt ein – medizinisch bekannte, wohltuende Prozesse der Entschleunigung, die intensive Erholung vom stressreichen Arbeitsalltag erst ermöglichen.

Nach der wohltuenden sportlichen Anstrengung punktet das Wellness-Hotel dann mit seinen allseits bekannten Vorzügen: einem breiten Angebot von Massagen, Bädern und Pflegeprogrammen, die sich mit geübter Hand gegen Verspannungen und Blockaden einsetzen lassen. Erfahrene Masseure wissen, wie sich der Pegel der Stresshormone auf diese Weise gezielt senken lässt. Diese Anwendungen greifen auf traditionelles Wissen aus unterschiedlichen Kulturen zurück und bieten im Kampf gegen den Stress ein ganzes Wohlfühlarsenal; dazu gehören Aromamassagen, ayurvedische Massagen, Shiatsu oder Behandlungen mit heißem Lavagestein.

Von den Asiaten lernen
Zu den neu entdeckten Favoriten beim Wellness-Gast zählen durchaus auch klassische Entspannungstechniken aus dem asiatischen Raum wie beispielsweise Yoga, vielfach als „Mutter aller Entspannungstechniken” bezeichnet. Allerdings finden ungeübte Menschen aus unserem Kulturkreis oft leichter Zugang zu diesen Stresskillern, wenn sich die mentale Fokussierung mit körperlicher Bewegung kombinieren lässt. Das ist zum Beispiel bei dem in China so populären Tai-Chi der Fall, jenen zeitlupenartigen Tanzbewegungen, zu denen sich dort allmorgendlich die Menschen in den Parks einfinden.

Michael Altewischer: „Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse, andere Vorlieben. Der Gast kann mit Hilfe unserer hilfsbereiten Trainerinnen und Trainer selbst herausfinden, was bei ihm am besten funktioniert. Deshalb halten die Wellness-Hotels-Deutschland eine breite Palette wirksamer Entspannungsangebote bereit, aktive und passive, von A wie Aromatherapie bis Z wie Zen oder Zilgrei. Wählen Sie in Ruhe aus: Unter der Obhut unserer Experten können Sie sicher sein, dass Sie alles richtig machen und schnell zu Ihrem individuellen Stressmanagement finden. Davon werden Sie in Ihrem Alltag nachhaltig profitieren.”

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
* „Der Gesundheitstourismus der Deutschen bis 2020” , Seite 27 ff.

60% - das ist der größte Teil der insgesamt 2.804 Befragten -  geben in der Studie an, „dass sie unter Stress / Nervosität leiden und deshalb Wellness-Urlaub buchen.“ (Institut für Freizeitwirtschaft, München 2008)




Wenn Sie Ihren Lesern einen besonderen Service anbieten möchten:
Den 150 Seiten starken Farbkatalog der Wellness-Hotels-Deutschland
versenden wir kostenfrei, wenn Sie folgende Bestelladresse angeben:


WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND, Haroldstr.14, 40213 Düsseldorf
Fon 0211.679 69 79, Fax 0211.679 69 68, info@w-h-d.de
www.w-h-d.de




Pressekontakt:
Angelika Campbell, Fon 0211.679 69 60, presse@w-h-d.de
 



Zu diesem Artikel gibt es 10 Bildvorschläge aus unserer Bilddatenbank. Diese stehen Ihnen unter Bild-Download kostenlos zur Verfügung.
 

Die Kooperation der Wellness-Hotels & Resorts (W-H-R) ist die erste Adresse für Wellness-Erlebnisse und steht seit zwölf Jahren an der Spitze der deutschsprachigen Wellness-Hotellerie. Mittlerweile gehören ihr neben den ersten Pionieren sorgfältig ausgewählte, meist inhabergeführte deutsche Wellness-Hotels sowie internationale Partner im 4- und 5-Sterne-Bereich an. Unabhängige TÜV-Experten testen die Hotels unter anderem unter den Aspekten Großzügigkeit, Innovation und Nachhaltigkeit des SPA-Bereichs. Ein umfangreicher Katalog von Wellness-Hotels & Resorts kann online unter http://www.wellnesshotels-resorts.de und telefonisch unter +49.(0)211.679 69 69 bestellt werden.