Meine Wellnesszeit 3 & 6 Tage

Sie möchten in den Wellnessurlaub? Wir haben 3- & 6-Tages Angebote für Sie! 

Katalog bestellen

Den Wellness-Hotel Katalog jetzt herunterladen oder kostenfrei bestellen!

Kurz mal anfragen

Hier können Sie bequem bis zu vier Wellnesshotels gleichzeitig anfragen!
 

Wellness-Gutschein verschenken

Sie möchten jemanden etwas wirklich Gutes tun? Verschenken Sie Entspannung!

Südwest Presse
22. Januar 2009
Südwest Presse

Ohne Knigge keine Entspannung

Der Verband Wellness Hotels Deutschland hat für Gäste zahlreiche Ratschläge parat.

Manche Gäste fühlen sich in Wellnesshotels zu Beginn etwas unbeholfen. Wie soll man sich verhalten? Was gilt es zu beachten. Der Verband Wellness-Hotels-Deutschland gibt hierzu folgende Ratschläge.



Die Vielfalt an Wellness-Angeboten mit teilweise exotischen Namen ist schwer zu übersehen. Wie findet der Verbraucher die geeigneten Angebote?

Gäste sollten frühzeitig Kontakt aufnehmen, und zwar direkt mit dem Hotel ihrer Wahl: Kein Reisebüro kennt diese Angebote so gut wie das Hotel selbst und niemand kann sie besser erklären. Der Kunde soll seine Erwartungen schildern, die er mit dem Wellness-Aufenthalt verbindet: Man wird ihm die passenden Anwendungen empfehlen. Dieser Kontakt ist gleichzeitig ein erster Gradmesser für die Servicequalität des Hotels.

Kann der Gast auch vor Ort buchen?

Das gelingt nicht immer, weil beispielsweise in Saisonzeiten Anwendungen ausgebucht sein können. Doch es ist sinnvoll, seine Wünsche so früh wie möglich vor, am besten gleich nach der Ankunft vorzubringen. Anwendungen, die dem Gast überhaupt wichtig sind, sollte er in jedem Fall vorab buchen, damit er sicher sein kann, auf nichts verzichten zu müssen. Dies gilt insbesondere dann, wenn nur ein kurzer Aufenthalt geplant ist.

Welche Verhaltensregeln gibt es für den Spa-Bereich?

Viele Gäste suchen vor allem Ruhe; das sollte respektiert werden. Andererseits ist es ein bekanntes Phänomen, dass Menschen sich in einem angenehmen Badeambiente gerne viele Stunden aufhalten, Geselligkeit pflegen und auch ein Gespräch schätzen: Das war schon im
alten Rom und in Griechenland so. Gerade diese alte Form der Spa-Kultur erlebt im Wellness-Hotel eine sympathische Renaissance. Gute, Wellness-Hotels halten heute sogar ein eigenes Spa-Bistro für den Gast bereit. Dort können auch kleine Mahlzeiten im- Bademantel eingenommen werden. Letztlich bleibt es dem Feingefühl jedes Gastes überlassen, die Bedürfnisse der anderen zu erkennen und sich entsprechend zu verhalten. Einigkeit besteht allerdings bei zwei Tabus: Mobiltelefon und Rauchen.

Kann der Gast wählen, von einem männlichen oder einem weiblichen Mitarbeiter behandelt zu werden?
Die Wahl liegt in der Regel beim Gast. Um die Intimsphäre zu schützen, werden ohnehin Tücher über die Teile des Körpers gelegt, die nicht behandelt werden - ganz gleich wer ihn behandelt.

Wie sollte sich Gast kleiden?
Er sollte im Wellness-Bereich die Kleidung tragen, die er bequem findet. In vielen Hotels liegt ein Bademantel auf dem Zimmer bereit. Die meisten Bäder und Massagen genießt man unbekleidet. In den Pools und Whirlpools ist Schwimmkleidung angebracht.

Stehen den Gästen alle WellnessAngebote jederzeit zur Verfügung?
Stets verfügbar sind zumeist Pools, Saunen und ähnliche Einrichtungen. Eigens gebuchte Anwendungen, zum Beispiel Massagen oder Schönheitspflege, sind an fest vereinbarte Zeiten gebunden. In manchen Häusern gibt es einige Angebote nur an bestimmten Wochentagen.

Ist die Zahl der Wellness-Anwendungen pro Tag eingeschränkt?
Grundsätzlich kann jeder Gast an einem Tag so viele Wellness-Anwendungen nehmen, wie er möchte. Zu bedenken ist aber, dass Wellness-Urlaub Entspannung und keinen zusätzlichen Stress bringen soll: Weniger ist da manchmal mehr.

Was soll der Hotelgast in den SpaBereich mitbringen?
Was immer ihm geeignet und nützlich erscheint, um den Aufenthalt angenehm zu gestalten: Pflege- und Badeutensilien, rutschfeste Badesandalen, bequeme Kleidung für Yoga und Entspannungsübungen sowie Lektüre. Viele Hotels haben eigene Spa-Shops: Dort kann man sich vor Ort zünftig ausstatten.

Was mache ich mit meinem Schmuck und den Wertsachen?
Für die persönlichen Wertgegenstände gibt es einen Safe im Hotelzimmer oder an der Hotelrezeption. In manchen Hotels gibt es auch Möglichkeiten, diese an der eigenen Spa-Rezeption aufzubewahren.

Wann sollte der Gast zu seiner Anwendung erscheinen?
" Beim ersten Besuch ist zu empfehlen, etwas früher in den Spa-Bereich zu kommen, um sich in Ruhe mit den Gegebenheiten vertraut machen zu können. Der Gast kann vor der Anwendung auch ein entspanntes Duschbad nehmen, den Whirlpool oder das Dampfbad ausprobieren: Dann ist eine genussvolle Stunde schnell vorbei. Zur Anwendung selbst sollte man fünf bis zehn Minuten vor dem Termin bereit sein. Wer vorab die Sauna aufsuchen will, sollte sich vorher erkundigen, ob dies für die ausgewählte Anwendung empfehlenswert ist.

Was passiert, wenn jemand zu spät zu seinem Termin kommt?
Kommt der Wellnessgast zu spät, wird die Zeit der Behandlung entsprechend kürzer. Die Anwendung endet pünktlich, damit der nächste Klient nicht warten muss.

Was ist, wenn man Anwendungen absagen muss?
Die vom Gast gewählten Behandlungszeiten werden speziell für ihn reserviert. Bei sehr kurzfristig abgesagten Terminen, die nicht mehr anderweitig besetzt werden können, wird das Hotel den Termin unter Umständen in Rechnung stellen.

Info
In der Hotelkooperation Wellness-Hotels-Deutschland sind derzeit 50 Häuser Mitglied. Die im neuen Katalog "Meine Insel im Alltag" vorgestellten Häuser sind vom TÜV Rheinland geprüfte Vier und Fünf-Sterne-Hotels. Der Katalog ist kostenlos zu bestellen.
www.w-h-d.de/de/katalog




Geprüfte Wellness-Qualität: 1997 wurden die Wellness-Hotels & Resorts in Deutschland - unter dem Zeichen des Wellness-Baums - gegründet. Zu diesem Anlass wurden erstmals Qualitätskriterien für Wellness-Hotels definiert und seitdem kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. 2005 machen DEHOGA* und IHA** die Grundzüge dieser Qualitätskriterien zum Maßstab für die offizielle Definition eines Wellness-Hotels: eindrucksvolle Anerkennung der Fachwelt für die von unseren Hotels geleistete Pionierarbeit.

* Deutscher Hotel und Gaststättenverband
** Hotelverband Deutschland