Meine Wellnesszeit 3 & 6 Tage

Sie möchten in den Wellnessurlaub? Wir haben 3- & 6-Tages Angebote für Sie! 

Katalog bestellen

Den Wellness-Hotel Katalog jetzt herunterladen oder kostenfrei bestellen!

Kurz mal anfragen

Hier können Sie bequem bis zu vier Wellnesshotels gleichzeitig anfragen!
 

Wellness-Gutschein verschenken

Sie möchten jemanden etwas wirklich Gutes tun? Verschenken Sie Entspannung!

10. Oktober 2006

Winterurlaub 2006 in Deutschland: ein neuer Wellness-Hit

SchneeschuhwandererWellness und Winter bilden offenbar eine besonders erholsame Kombination. Immer mehr Urlauber wünschen sich das wohlig-warme Wellness-Vergnügen im direkten Erlebnis-Zusammenhang mit dem frostig-frischen Ferienspaß. Der zurückliegende Bilderbuchwinter hat diesen Trend zu "Wellness in Weiß" - am liebsten nicht zu weit weg von zu Hause - noch einmal intensiv gefördert, und zwar mit erfreulichen Auswirkungen auf die kommende Saison. So das Fazit einer aktuellen Umfrage in den 44 WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND (W-H-D).

Der winterliche Klimareiz wirkt sich ausgesprochen positiv auf die Erholung aus. Was Anhänger eines gepflegten Winterurlaubs schon lange so empfinden, wird jetzt durch Untersuchungen des Deutschen Wetterdienstes unterstrichen. Als Gesundheitsfaktor in den winterlichen Wetterlagen Deutschlands wird dabei u. A. der stimulierende Kältereiz benannt, der vor allem bei Bewegung im Freien in vielfältiger Form auf den Organismus einwirkt. Auch die reduzierte Wärmebelastung des Körpers macht sich bei sportlicher Betätigung positiv bemerkbar.

Hinzu kommen die höhere Reinheit der Luft und das Fehlen von allergenen Partikeln vor allem in Höhenlagen. Hier wirken der verminderte Wasserdampf- und Sauerstoffgehalt und die höheren Werte der UV-Strahlung nachhaltig gesundheitsfördernd. Allerdings sollte man ausreichenden Sonnenschutz nicht vergessen! Mittelgebirgslagen und die Ebenen gelten als weniger reizintensiv, was der auf sanfte, nachhaltige Erholung bedachte Urlauber zu schätzen weiß. Denn auch hier wirkt die klare Winterluft erfrischend und belebend auf Körper und Sinne.

Michael Altewischer, W-H-D-Geschäftsführer: "Ein gutes Drittel unserer insgesamt 44 Mitgliedshäuser profitiert außerdem in den Wintermonaten viele Wochen lang von Schnee und Eis. Insbesondere unsere Hoteliers im Hochschwarzwald, im Sauerland, im Allgäu und in Bayern haben sich ganz auf Gäste eingestellt, die hier in der kalten Jahreszeit intensive Regeneration auf bewährt hohem Niveau suchen – ohne zeitraubende Auslandsreisen und stressigen Pistenrummel. Und mit jenem Extrabonus an professionellen Angeboten für Gesundheit und Wohlbefinden, dem der Wellness-Urlaub hierzulande letztlich seine enorme Popularität verdankt."

Durch die naturnahe Lage - eine der Voraussetzungen für die Aufnahme eines Hotels in den Verbund der WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND - wird die Schönheit der Winterlandschaft besonders hautnah erlebt. Gleich vor der Hoteltür beginnen atemberaubende Naturerlebnisse und zünftiger Wintersport: Langlauf-Loipen führen direkt am Haus vorbei, Skilifte und Abfahrtspisten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden sind gut erreichbar.

Vom Nordic Walking auf die Langlauf-Ski Noch ein Trend kristallisiert sich bei der W-H-D-Studie heraus: Nach positiven Erfahrungen mit der boomenden Trend-Sportart Nordic Walking im Sommer interessieren sich jetzt immer mehr Gäste im Winter für Ski-Langlauf. Denn die Bewegungsabläufe beider Sportarten sind nahezu identisch – Nordic Walking wurde ursprünglich ja als Sommertraining für nordische Langlauf-sportler entwickelt. Beide Sportarten aktivieren 90 Prozent der Körpermuskulatur – das ist einsame Spitze. Dabei verbraucht der Körper erfreuliche 450 Kalorien pro Stunde.

Einen Winterurlaub wie in Skandinavien erwartet die Gäste des Hotels Haidmühler Hof in Haidmühle/Bayerischer Wald. Das 4-Sterne-Wellness-Hotel im Dreiländereck Deutschland/Österreich/Tschechien liegt im schneereichsten Gebiet Deutschlands, wo im Schnitt fünf Monate lang die weiße Pracht Wintersport-Fans erfreut. In der Umgebung spannt sich ein riesiges Loipen-netz über 81 Kilometer. Ski-Alpin ist in zwei Skischaukel-Anlagen mit modernster Sessellifttechnik möglich. Bekannt ist Haidmühle auch durch seine internationalen Schlittenhunderennen. Wer selber einmal auf dem Hundeschlitten die faszinierende Winterlandschaft rund um den Haidmühler Hof erkunden will: Das Hotel arrangiert dieses Erlebnis für seine Gäste.

Mit originellen Winterprogrammen locken auch viele andere W-H-D-Häuser. Das Wellness- & Vitalhotel Mangler in Todtnauberg/Hochschwarzwald z. B. bietet seine "Mountain-Spa-Woche" mit Massagen, Wacholderbad, Schwarzwälder Heublumenpackung und einer sportlichen Herausforderung: drei geführte Schneeschuh-Touren, eine davon abends bei Flutlicht. Bei dieser nordischen Sportart werden bis zu 1000 Kalorien pro Stunde verbraucht: 60 Prozent mehr Energie als beim normalen Laufen. Das Sport- und Ferienhotel Riedlberg in Drachselsried/ Bayerischer Wald verfügt über eine Skischule und zwei hauseigene Skilifte mit Flutlicht. Häufig dienen zugefrorene Gewässer in der Nähe des Hotels zum Eislaufen und Eisstockschießen, so etwa im Sport- & Wellnesshotel Angerhof , St. Englmar.

Aufwärmprogramm im Spa Nach Sport und Bewegung in klirrend kalter Luft wissen die Wintersportfreunde die typischen Wellness-Wohltaten umso mehr zu schätzen. Sauna, Tepidarium mit Wärmeliegen oder ein Aromabad vertreiben die Kälte aus den Gliedern aufs Angenehmste! Nach der intensiven Muskelarbeit, die ein Wintersport-Tag dem Körper abverlangt, ist eine Wellness-Massage von besonderer Bedeutung für die Regeneration des Körpers. Damit nicht genug: In der Beauty-Abteilung des Hotels pflegen erfahrene Kosmetikerinnen raue Winterhaut blütenweich und bereiten sie auf die Strapazen eines neuen Wintertages im Freien vor.

Übrigens: Nicht jeder Körper verkraftet den abrupten Sprung vom Bürostuhl auf die Brettl’n. Auch hier bieten die WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND professionelle Hilfe an: Auf Wunsch begleiten freundliche und fachkundige Wellnesshotel-Trainer den Gast mit Fitness-Winterprogrammen, die maßgeschneidert sind auf individuelle Leistungsmöglichkeiten und Zielvorstellungen. Last but not least: Wintersportler schätzen es, dass die Innenpools aller WELLNESS-HOTELS-DEUTSCHLAND stets angenehm beheizt sind – in einigen Häusern ist dies sogar der Außenpool! So können die Gäste quasi von der Skipiste in karibikwarmes Wasser abtauchen: eine unvergessliche Wohltat, von der Körper, Geist und Seele gleichermaßen profitieren.

 

Foto: © Wellness- & Vitalhotel Mangler



Zu diesem Artikel gibt es 6 Bildvorschläge aus unserer Bilddatenbank. Diese stehen Ihnen unter Bild-Download kostenlos zur Verfügung.
 

Die Kooperation der Wellness-Hotels & Resorts (W-H-R) ist die erste Adresse für Wellness-Erlebnisse und steht seit zwölf Jahren an der Spitze der deutschsprachigen Wellness-Hotellerie. Mittlerweile gehören ihr neben den ersten Pionieren sorgfältig ausgewählte, meist inhabergeführte deutsche Wellness-Hotels sowie internationale Partner im 4- und 5-Sterne-Bereich an. Unabhängige TÜV-Experten testen die Hotels unter anderem unter den Aspekten Großzügigkeit, Innovation und Nachhaltigkeit des SPA-Bereichs. Ein umfangreicher Katalog von Wellness-Hotels & Resorts kann online unter http://www.wellnesshotels-resorts.de und telefonisch unter +49.(0)211.679 69 69 bestellt werden.