Meine Wellnesszeit 3 & 6 Tage

Sie möchten in den Wellnessurlaub? Wir haben 3- & 6-Tages Angebote für Sie! 

Katalog bestellen

Den Wellness-Hotel Katalog jetzt herunterladen oder kostenfrei bestellen!

Kurz mal anfragen

Hier können Sie bequem bis zu vier Wellnesshotels gleichzeitig anfragen!
 

Wellness-Gutschein verschenken

Sie möchten jemanden etwas wirklich Gutes tun? Verschenken Sie Entspannung!

Cost & Logis
27. November 2007
Cost & Logis – Auflage: 2.500

Ein bisschen Wellness geht nicht

Wenn aber in die Hardware investieren, dann richtig und mit allen Konsequenzen, so die Überzeugung des W-H-D-Chefs. Altewischer: „Ein bisschen Wellness geht nicht.” Soll heißen: Wer glaubt, die Wohlfühlklientel so nebenbei mitnehmen zu können, weil Wellness gerade angesagt ist, der wird Schiffbruch erleiden.

„Nur, wer sich als Hotelier spezialisiert und dem Thema Wellness ganz verschreibt, hat Erfolg”, ist der Experte überzeugt. Und das hat dann nicht in erster Linie mit der Größe eines Hauses zu tun. Altewischer verweist auf positive Beispiele wie etwa das kleine feine Landhaus Stricker auf Sylt, das sich mit seinem exzellenten Wellness- und Gastronomie-Angebot einen Namen gemacht hat. „Spezialisierung ist der Erfolgsfaktor”, meint der Fachmann.

Cost Logis Artikel 102007

Und natürlich muss das Wettbewerbsumfeld passen. „Es kommt ganz entscheidend auf den Standort an, darauf, wie das Angebot um mich herum aussieht und wie es absehbar in einigen Jahren aussehen wird”, sagt Altewischer. Stimmen müssen auch die Proportionen: Pro Zimmer sollten es mindestens zwölf Quadratmeter Spa-Fläche sein”, rät Altewischer.

Das heißt: Ein 100-Zimmer-Hotel muss eine Spa-Fläche von 1.200 Quadratmeter aufwärts anbieten können. Ansonsten wird es im Wellness-Bereich zu Spitzenzeiten schon mal verdammt eng.




Geprüfte Wellness-Qualität: 1997 wurden die Wellness-Hotels & Resorts in Deutschland - unter dem Zeichen des Wellness-Baums - gegründet. Zu diesem Anlass wurden erstmals Qualitätskriterien für Wellness-Hotels definiert und seitdem kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. 2005 machen DEHOGA* und IHA** die Grundzüge dieser Qualitätskriterien zum Maßstab für die offizielle Definition eines Wellness-Hotels: eindrucksvolle Anerkennung der Fachwelt für die von unseren Hotels geleistete Pionierarbeit.

* Deutscher Hotel und Gaststättenverband
** Hotelverband Deutschland