Außenpools in Wellnesshotels

Kühle Erfrischung an heißen Tagen

Der erfrischende Sprung ins kühle Nass gehört für viele von uns zum Sommer einfach mit dazu. Gerade in der heißen Jahreszeit zieht es Urlauber an verschiedene Seen oder ans Meer. Die Sonne scheint ins Gesicht, eine leichte Brise weht durch die Haare und das Wasser ist nur wenige Meter entfernt: Für Viele sieht so der perfekte Sommerurlaub aus. Auch kurze sommerliche Wellness-Auszeiten vom Alltag können diesem Wunsch entsprechen – und dafür müssen Erholungssuchende gar nicht weit reisen. Wellnesshoteliers begeistern ihre Gäste durch innovative Bademöglichkeiten an der frischen Luft. Neben der Erfrischung bietet das kühle Nass noch viel mehr: Es belebt den gesamten Körper, regt den Kreislauf an, verbessert die Durchblutung und stärkt das gesamte Immunsystem.

Erfrischung mit Weitblick

Den Blick in die Ferne über das schöne Sauerland schweifen lassen und gleichzeitig das kühle Nass genießen: Das erleben Gäste im Infinity-Pool im Waldhaus Ohlenbach, Schmallenberg. Mit Aussicht auf das schöne Wald-und-Wiesen-Panorama lässt sich herrlich die Wanderung für den nächsten Tag planen – oder einfach vom Tagesausflug entspannen. Vom Außenpool des Sport- und Ferienhotel Riedlberg, Drachselsried genießen Gäste einen malerischen Blick in die Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Walds. Kleiner Tipp: Vom Pool aus lässt sich wunderbar die untergehende Sonne beobachten.

Gesundes Wasser aus der Tiefe

Aufenthalte im Wasser haben eine wohltuende Wirkung auf den Körper – das ist bekannt. Thermal- und Salzwasser verfügen über weitere Eigenschaften, die das Wohlbefinden fördern. Beim Baden im Außenpool des Das Mühlbach, Bad Füssing spüren Gäste die wohltuende Kraft des heilenden Wassers aus der Ursprungsquelle Bad Füssings. Dem Wasser mit dem hohen Selen-Gehalt wird eine beruhigende Wirkung für die Haut zugesprochen. Es stärkt die Abwehrkräfte und hat positive Effekte auf unterschiedliche Leiden wie Herz, Kreislauf- und Durchblutungsstörungen.
Die positive Wirkung von Salz- oder auch Meerwasser rührt hingegen von der hohen Anzahl von Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Baden im Meerwasser ist so die ursprünglichste Anwendung der Thalassotherapie. Im Spa- & Resorthotel Georgshöhe auf Norderney können Gäste auch im hauseigenen Außenpool im Meerwasser schwimmen, das über eine eigene Quelle in den Pool geleitet wird. Erfrischung genießen und zugleich etwas für den Körper tun: Gesundheit kann so viel Spaß machen.

Natürliche Badeerlebnisse

Für alle, die natürliche Badeerlebnisse schätzen, aber auf den Komfort eines Wellnesshotels nicht verzichten möchten, sind Naturbadeteiche die ideale Lösung. Sie sind künstlich angelegte Gewässer, die sich durch eine biologische Aufbereitung auszeichnen. Integriert in idyllische Landschaften eignen sie sich in ihrer Beschaffenheit ideal zum Baden oder Schwimmen.
Im Naturbadesee im Engel Obertal Wellness & Genuss Resort, Baiersbronn-Obertal ist Schwimmen mit Blick auf die Weite des Schwarzwalds möglich – Träumen erlaubt. Ebenso schön ist das Baden im Badeteich des Hotel Mooshofs in Bodenmais – insbesondere am Abend. Ob gemütlich von den Liegen auf den ins den Teich rankenden Stegen oder direkt vom Wasser aus: Die untergehende Sonne zaubert bunte Farben an den Himmel und bietet Gästen ein malerisches Schauspiel. Besondere Badeerlebnisse bietet auch das Angerhof Sport- und Wellnesshotel in St. Englmar. Mitten im Bayerischen Wald können Gäste im Anschluss an Ausflüge in die Natur einen Sprung in den Bio-Schwimmteich wagen – und nach dieser Erfrischung für Körper, Geist und Seele ganzheitlich im Wellness-Bereich zur Ruhe kommen.
 

Partnerhotels, die über einen Außenpool verfügen, finden Sie hier:

 

Partnerhotels, die über Pools mit Thermal- oder Salzwasser verfügen, finden Sie hier:

 

Partnerhotels, die über Außenpool sowie einen Badeteich verfügen, finden Sie hier:

 
Zurück zum Magazin