Buchtipp: Lass los und du bist Meister deiner Zeit

Lothar Seiwert

Buchtipp Lass los

 

Kennen Sie das auch? Eigentlich stand Entspannung ganz groß auf dem Tagesplan – Nichts tun, genießen und einfach einmal die Seele baumeln lassen. Stattdessen finden wir uns doch wieder dabei, scheinbar längst fällige Dinge abzuarbeiten und hetzen von einer Aufgabe zur nächsten. Der Effekt ist, dass wir in unserer freien Zeit nicht zu Ruhe kommen und im Nachhinein uns sogar noch gestresster fühlen. Entspannung wird nur ein weiterer Punkte auf der To Do-Liste, der so zur Last wird, bevor er sein eigentliches Ziel erfüllt.
 
„Konfuzius sagt: Das Schlimmste ist, wenn man sich selbst vergisst.“
 
Der chinesische Gelehrte Konfuzius lebte vor 2500 Jahren und wusste bereits von der Problematik, wenn die Aufgaben des Alltags über das eigene Wohl gestellt werden. Denn eigentlich macht uns eine saubere Wohnung nicht glücklicher als ein Tag, an dem wir nur das tun, was uns gut tut. Genau dieser Schwierigkeit des Loslassens widmet sich Lothar Seiwert in seinem Buch „Lass los und du bist Meister deiner Zeit“, in dem er aufbauend auf den Gedanken Konfuzius zahlreiche Tipps und Ideen zum Loslassen von stressigen Angewohnheiten anbietet.

Nimm dir mehr Zeit...

Zu Beginn des Buchs hat der Leser die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines Selbsttests einer von vier Kategorien im Umgang mit der Zeit zuzuordnen. Nach dieser Selbsterkenntnis geht der Autor unter der Fragestellung „Warum sind wir überhaupt gestresst?“ auf die unterschiedlichen Gründe von Stressgefühlen ein. Nach der Ergründung von diesen widmet Seiwert die letzten zwei Kapitel Ideen und Vorschlägen, die die eigene aktuelle Situation verbessern können. In fünf Lektionen lernt der Leser mögliche Wege, um wieder Zeit für sich zu gewinnen. Chronologisch aufgebaut lauten diese „Fokussieren“, „Reduzieren“, „Entschleunigen“, „Balancieren“ und „Selbstbestimmen“. Nach den Lektionen geht das letzte Kapitel zukünftiges Verhalten an – getreu dem Motto: Nimm dir mehr Zeit, aber nicht für mehr Arbeit! Als gelungener Abschluss benennt Seiwert zehn Gebote „für wahre Meister der Zeit“, die kompakt die Kernaussagen des gesamten Buches zusammenfassen und als Leitfaden für ein entspannteres Leben in der Zukunft dienen.

Kleine Besonderheiten

Klein und kompakt ist das Buch mit Spiralbindung, so dass es perfekt in jede Tasche passt und sich toll zum Lesen unterwegs eignet. Klar gegliedert und farblich gekennzeichnet finden sich Leser schnell im Buch zurecht. Obwohl das Buch keine Bilder enthält und der Fokus hier unmissverständlich auf den Texten und ihren Aussagen liegt, ist das Buch gestalterisch trotzdem ansprechend. Konfuzius’ Zitate durchziehen das Buch und begegnen dem Leser ebenso wie übersichtliche Tabellen - etwa mit Schritt-für-Schritt Anleitungen oder Übungen. Resümierend ist das Buch eine perfekte Inspiration für all diejenige, die in ihrem Zeitmanagement insbesondere eine Komponente wieder verstärkt berücksichtigen möchten – sich selber.



Wellness Lexikon

Achtsamkeit

Die Achtsamkeit ist eine jahrtausende alte Lebensphilosophie, deren Wurzeln im Buddhismus liegen.

Weiterlesen

Wellness

"Wellness ist zu einem Teil ein Lebensstil, zu einem anderen Teil eine Lebens-Einstellung und darüber hinaus eine Lebens-Philosophie." Doch häufig genug wird der Begriff Wellness seitens der Industrie als reines Marketingtool genutzt. Ein Überblick ...

Weiterlesen

Buchtipps

Buchtipp: Achtsamkeit

Über 100 Übungen und Meditationen

Buchtipp: Vom richtigen Umgang mit der Zeit.

Die heilende Kraft der Chronobiologie



Aktuelle Blogeinträge

5 Ideen für den nächsten Wellnessurlaub Immer mehr junge Leute unter 30 Jahren entdecken Wellness als Lebensstil für sich. Dazu gehört unter anderem eine bestimmte Grundfitness, Entspannung und Stressabbau, eine ausgewogene Ernährung und eine Steigerung der allgemeinen Lebensfreude. Also Aspekte, die für junge Erwachsene wichtig und Teile der Selbstdefinition sind. Problematisch ist ausreichend Zeit für […]

Der Beitrag Wellness-Angebote für junge Leute erschien zuerst auf Wellness-Hotels & Resorts - Blog.

Weiterlesen

„Geh’ einmal eine Runde raus und lauf um den Block “: Diesen Ratschlag hörte ich in meiner Kindheit oft. Und zwar immer genau dann, wenn ich beispielsweise bei den Schulaufgaben nicht weiterwusste oder mich über etwas aufregte. Glücklicherweise half mir Bewegung immer wieder, um zur Ruhe zu kommen, wieder einen klaren Kopf zu kriegen und […]

Der Beitrag Der Einfluss von Sport auf das Gehirn erschien zuerst auf Wellness-Hotels & Resorts - Blog.

Weiterlesen
Buchtipps
Buchtipps

Wellness-Magazin
Wellness-Magazin

Newsletter Anmeldung »
Newsletter Anmeldung »