ITB Expertenforum Wellness 2017

26. Januar 2017
Pflichttermin für die Wellness-Branche

Vorstellung aktueller Trends und Entwicklungen des globalen Wellness-Markts am 09.03.2017 auf dem ITB Expertenforum Wellness im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin

2017 findet das ITB Expertenforum Wellness auf der ITB Berlin bereits zum vierzehnten Mal statt. Auf der international ausgerichteten Veranstaltung werden immer wieder Trends und Entwicklungen bereits vor der Etablierung auf dem Markt vorgestellt, markante Kennzahlen zu Entwicklungen gegeben und Best Practice Beispiele aus der Wellness-Hotellerie präsentiert. Auch für die kommenden Jahre zeigen sich bereits Tendenzen zu Entwicklungen im Wellnessmarkt. „Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass das Thema Gesundheit weiter an Bedeutung gewinnt. Die Wellness-Branche muss sich aus diesem Grund jetzt auch am Gesundheitsmarkt orientieren, damit sie den Ansprüchen ihrer Gäste in Zukunft gerecht wird“, so Michael Altewischer, Geschäftsführer der Wellness-Hotels & Resorts.

Wellness-Ziel Gesundheit

Große Teile der Bevölkerung verstehen Gesundheit nicht mehr als passive Gegebenheit, sondern vielmehr als aktiv beeinflussbaren Zustand.

Prof. Dr. Marc Cohen von der Victoria University, Australien gibt einen Überblick über neue Studien zum Thema Gesundheit und deren Einfluss auf die Wellness-Branche. Es werden auf dieser Grundlage aktuelle und zukünftige Trends diskutiert, die die Entwicklung neuer Dienstleistungen und Gasterlebnisse im Wellnessmarkt beeinflussen.

Dr. László Puczkó ist geschäftsführender Gesellschafter des ungarischen Beratungsunternehmens „Xellum“. In seinem Vortrag setzt er sich mit der Frage, inwieweit Lifestyle Medizin die Wellness-Branche in Zukunft beeinflusst, auseinander. In Russland haben sich „Medical Spa Hotels“ als erfolgreichstes Modell nach der Umstrukturierung des Gesundheitssystems in der postsowjetischen Periode durchgesetzt. In ihnen werden traditionelle Heilmethoden mit neuen Wellnesstechnologien kombiniert. Elena Bogacheva, Präsidentin des „Spa & Wellness Council Russian Federation“, stellt das spannende Konzept vor.

Zahlen, Daten & Trends in 2017

Jedes Jahr werden durch eine Umfrage mit Wellness-affinen Personen Wellness-Trends ermittelt. Auf dem ITB Expertenforum Wellness werden die Ergebnisse der Trend-Umfrage 2017 von Michael Altewischer vorgestellt. Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema Ernährung.

Das Spa der Zukunft

Die digitalisierte Welt macht auch vor Spas nicht Halt. Wellnesshoteliers müssen die immer individueller werdenden Ansprüche der Gäste bei der Spa-Planung berücksichtigen, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren. Interaktive Raumkonzepte erfüllen die individuelle Wünsche und Bedürfnisse von Gästen. René Pier, freier Innenarchitekt, zeigt, wie solche Raumkonzepte funktionieren. Spas sollen durch Wohlfühl-Designs Gäste anlocken, bei der Planung und Gestaltung spielt aber auch der „Return on Invest“ (ROI) eine entscheidende Rolle. Das Zusammenspiel dieser beiden Faktoren erläutert Lynn Curry, Präsidentin und Mitinhaberin von „Resources for Leisure Assets“, in ihrem Vortrag. Zudem stellt sie weitere Aspekte vor, die maßgeblich für den Erfolg einer Spa-Anlage sind.

In einer interaktiven Gesprächsrunde werden unterschiedliche Fallstudien aufgezeigt. Spa-Experten geben wertvolle Tipps, wie eine zielgruppen- und gewinnorientierte Planung eines Spas funktioniert. Wilfried Dreckmann, versierter Spa-Fachmann, wird die Gesprächsrunde moderieren. Das Publikum kann erstmals via App live an der Gesprächsrunde teilnehmen.

Das Verständnis von Wellness

Das Tourismusjahr 2017 in Slowenien steht unter dem Motto Heilendes Wasser. Grund dafür ist die Erfolgsgeschichte slowenischer Heilbäder und Kurorte in den letzten zehn Jahren. Itzok Altbauer, Medizinischer Doktor in der „Slovenian Spa Association“, präsentiert anhand einiger slowenischer Best Practice Beispiele und Signature Treatments, wofür die Bezeichnung Wellness in Slowenien steht. Das Verständnis von Wellness und die Erwartungen an einen Wellnessurlaub unterscheiden sich von Land zu Land. Der deutsche Wellnessmarkt gilt im Ausland mittlerweile als einer der einflussreichsten in Europa. Daher rückt auch das deutsche Verständnis von Wellness für andere Länder stärker in den Fokus. László Puczkó  beschäftigt sich in seinem zweiten Vortrag mit der Frage, was den deutschsprachigen Wellnessmarkt ausmacht.

Best Practice Beispiel: Gesund und glücklich

Im Ayurveda Parkschlösschen in Traben-Trabach an der Mosel wird das Bewusstsein der Gäste für die eigene Gesundheit geachtet und gefördert. Mit dem Ziel, die Welt zu einem gesünderen und glücklicheren Ort zu machen, ergänzt das Team des Parkschlösschens das ganzheitliche Ayurveda-Konzept durch eine herzliche Gastfreundschaft. Carina Preuß, Geschäftsführerin des „Ayurveda Parkschlösschen“, teilt ihre Erfahrungen als Best Practice Beispiel und erklärt, warum eine Verbindung dieser Aspekte so wichtig ist.

Details:

ITB Expertenforum Wellness 2017

Donnerstag, 9. März 2017, ab 10.30 Uhr, Messe Berlin, Halle 7.3a, Raum Berlin 1. Die Teilnahme ist mit der Eintrittskarte zur Messe ITB bezahlt. Alle Vorträge werden simultan deutsch/englisch übersetzt. Das komplette Programm des ITB-Fachforums Wellness 2017 finden Sie unter : bit.ly/ITB-Expertenforum-Wellness-2017Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten außerhalb des Seminarraums für Gespräche zur Verfügung.

 

Programm des ITB Expertenforums Wellness

10:30 - 10:35 Uhr

Kongresseröffnung ITB Expertenforum Wellness

Referent: Michael Altewischer, Geschäftsführender Gesellschafter, Wellness Hotels & Resorts GmbH

 

10:40 - 11:10 Uhr

Die Schnittmengen von Wellness- und Gesundheitsdienstleistungen: Ist Lifestyle Medizin die Zukunft von Wellness?

Ist Wellness überhaupt noch attraktiv für Urlauber? Um diese Frage zu beantworten, müssen Wellness-Dienstleister auch die Entwicklungen in der Gesundheitsbranche beobachten. In diesem Bereich tut sich im Moment einiges. Zum einen finden traditionelle Heilansätze sowie Cross-over Services, die Neues mit Altbewährten verbinden, Anklang. Zum anderen aber auch komplett neue Herangehensweisen, die den Wellness-Markt bereits heute herausfordern. Dies gilt übrigens auch, wenn es darum geht, Wellness-Gäste in Zukunft zu halten. Lifestyle-Medizin und integrative Heilansätze könnten in naher Zukunft die Wellness-Branche ergänzen, wenn nicht sogar gänzlich ersetzen.

Referent: Dr. Lászlò Puszko, Geschäftsführender Gesellschafter, Xellum Ltd.

 

11:15 - 11:45 Uhr

Medical Spa Hotels - Die neue Form des traditionellen Gesundheitsresort in Russland. eine erfolgversprechende Marktnische?

Die post-sowjetische Periode in Russland und CIS wurde durch die Restrukturierung des Gesundheitssystems geprägt. Traditionelle Reha-Kliniken und Klimakurorte wurden nicht länger von der Regierung unterstützt oder beworben. Deshalb mussten sie nach neuen Wegen suchen und ihre „Kunden“ finden . Einige der Kliniken gaben die rein medizinische Behandlung von Patienten auf und wurden zu Spa-Hotels umstrukturiert. Die erfolgreichsten Konzepte waren und sind bis heute jedoch diejenigen, die traditionelle Heilmethoden mit den neuen Spa- und Wellnesstechnologien verbinden, die sogenannten „Medical Spa Hotels“. Diese Hotels sind so konzipiert, dass sie zum einen modern und hochwertig ausgestattet sind und zum anderen einen ganzheitlichen Ansatz des Heilens verfolgen. Diese neue Art von Hospitality erfährt zunehmend guten Zuspruch, sowohl von den ausländischen als auch von den heimischen Gästen.

Referentin: Elena Bogacheva, Präsidentin, Spa and Wellness International Council (SWIC)

 

11:50 - 12:25 Uhr

Wellness Trend: Umfrage-Ergebnisse - ein aktueller Überblick 2017!

Wie entwickelt sich die deutsche Wellnesshotellerie? Welche Bedürfnisse hat der Gast heute? Und wie gehen Hoteliers damit um? Kennzahlen zum Wellnessmarkt sind eine wertvolle Orientierungshilfe für die Konzeption und Führung von Wellnesshotels und Spas. Seit 2004 befragen beauty24 und Wellness-Hotels & Resorts (WH-R) Gäste sowie Hoteliers nach den aktuellen Trends im deutschsprachigen Markt. Michael Altewischer erläutert die neuesten Ergebnisse.

Referent: Michael Altewischer, Geschäftsführender Gesellschafter, Wellness Hotels & Resorts GmbH

 

12:30 - 13:10 Uhr

Smart Private Spa: Komfortsteigerung durch digitale Individualisierung

Die Technik hält immer weiter Einzug in die Spa- und Wellness-Bereiche. René Pier stellt Ihnen das erste „Smart Private Spa“ vor, ein interaktives Raum-Konzept, das sich jederzeit intelligent an die Wünsche des Gastes anpassen lässt. Klingt futuristisch!? ... Ist es auch. René Pier erläutert in seinem Vortrag wie man heute mit digitalen Steuermöglichkeiten ein smartes Spa etablieren kann, in dem das ICH in den Mittelpunkt gestellt wird.

Referent: René Pier, schienbein + pier gbr interior architecture

 

13:15 - 13:55 Uhr

Design zum Wohlfühlen und für den Return on Invest (ROI) in der Spa-Planung/Entwicklung

Grundvoraussetzung einer Spa-Planung oder auch der Umbau bzw. Weiterentwicklung der bestehenden Anlage ist es, dass das Abteilungsergebnis seinen Beitrag zum Return on Invest (ROI) leisten kann. Dies erreicht man z. B. durch eine strukturierte Analyse des Umfeldes vor Baubeginn sowie einer engen Zusammenarbeit und Abstimmung des im Segment Hospitality erfahrenden Architektenteams gemeinsam mit den verantwortlichen Spa-Planern und Beratern. Doch darüber hinaus gibt es noch weitere Faktoren, die den Erfolg oder aber auch Misserfolg einer Spa- und Wellnessanlage nach der Eröffnung entscheidend beeinflussen.

Referentin: Lynn Curry, LYNN CURRY, CMC®, President & Co-Owner, RLA USA LLC

 

14:00 - 14:30 Uhr

Spa & Wellness-Planung: Fallstudien & interaktive Gesprächsrunde mit Spa-Experten

Moderation: Wilfried Dreckmann, Spa Project Referenten: Lynn Curry, LYNN CURRY, CMC®, President & Co-Owner, RLA USA LLC René Pier, schienbein + pier gbr interior architecture

 

14:35 - 15:05 Uhr

Slowenien, Land der heilenden Wasser -  Eine Wellness-Erfolgsgeschichte 

Die Geschichte der heilenden Wasser ist die Erfolgsgeschichte der slowenischen Heilbäder und Kurorte und stellt die rasante Entwicklung des Wellnessangebotes in den letzten 10 Jahren dar. Es ist das stärkste touristische Produkt in Slowenien und bezeichnet auch das Tourismusjahr 2017: "Heilende Wasser". Wir geben einen Überblick mit Best Practice Beispielen und slowenischen "Signature Wellness-Treatments".

Referent: Iztok Altbauer, Geschäftsführer, Slowenischer SPA-Verband

 

15:10 - 15:45 Uhr

Wellness & Spa-Reisen: Sprechen Sie German? 

Nahezu jedes Hotel hat heutzutage einen Spa-Bereich oder ein Wellness-Center. Es ist abzusehen, dass immer mehr Urlauber sich auch in Zukunft Wellness-Treatments während ihres Urlaubs wünschen, denn Wellness ist nach wie vor ein globaler Trend. Was man dabei nicht vergessen sollte, sind die lokalen Begebenheiten und Qualitäten der einzelnen Wellness-Ressorts. Der deutschsprachige Wellness-Markt ist einer der einflussreichsten in ganz Europa. Aber wissen Sie was den deutschen Wellness-Gast von anderen Gästen unterscheidet? Was ist ihm besonders wichtig, wenn er sich über Wellness-Aufenthalte in Deutschland informiert? Und wonach schauen deutsche Gäste eigentlich, wenn Sie Urlaube im Ausland buchen?

Referent: Dr. Lászlò Puszko, Geschäftsführender Gesellschafter, Xellum Ltd.

 

15:50 - 16:30 Uhr

Best Practice: Ayurveda Parkschlösschen - die Chance, unsere Welt zu einem gesünderen + glücklicheren Ort werden zu lassen

Menschen entwickeln heute ein immer größeres Bewusstsein für ihre Gesundheit. Auch während des Urlaubs legen sie Wert auf eine gesunde Ernährung und ein abwechslungsreiches Sportangebot. Hoteliers und natürlich auch die Angestellten haben hier die wundervolle Möglichkeit, mit Gastfreundlichkeit den Gästen einen noch erholsameren Aufenthalt zu ermöglichen. Im familiengeführten 5*-Hotel Ayurveda Parkschlösschen hat man es sich zur Aufgabe gemacht, Achtsamkeit mit Gastfreundlichkeit bestmöglich zu kombinieren.

Carina Preuß teilt mit Ihnen ihre Erfahrungen und verrät Tipps, wie man die auf den ersten Blick recht unterschiedlich wirkenden Aspekte miteinander vereint!

Referentin: Carina Preuß, Geschäftsführerin/Yoga-Lehrerin/Ayurveda Lifestyle Consultant, Ayurveda Parkschlösschen Bad Wildstein GmbH

 

16:35 - 17:15 Uhr

Wird der Wellness-Tourismus zukünftig gesünder?

Prof. Marc Cohen gibt einen Überblick über die neuesten Studien zum Thema Gesundheit und deren Einfluss auf zukünftige Wellnessangebote. Hierzu gehören unter anderem Gesundheits- und Kur-Urlaube, Thermalbäder, Saunagänge als auch gesunde Lifestyle-Aktivitäten. Prof. Cohen wird die aktuellen und zukünftigen Anforderungen erläutern, die die Weiter- und Neuentwicklung von Wellness-Dienstleistungen und Gasterlebnissen vorantreiben.

Referent: Professoer Marc Cohen, School of Health and Biomedical Sciences, RMIT University

 




Die Kooperation der Wellness-Hotels & Resorts (W-H-R) ist die erste Adresse für Wellness-Erlebnisse und steht seit zwölf Jahren an der Spitze der deutschsprachigen Wellness-Hotellerie. Mittlerweile gehören ihr neben den ersten Pionieren sorgfältig ausgewählte, meist inhabergeführte deutsche Wellness-Hotels sowie internationale Partner im 4- und 5-Sterne-Bereich an. Unabhängige TÜV-Experten testen die Hotels unter anderem unter den Aspekten Großzügigkeit, Innovation und Nachhaltigkeit des SPA-Bereichs. Ein umfangreicher Katalog von Wellness-Hotels & Resorts kann online unter http://www.wellnesshotels-resorts.de und telefonisch unter +49.(0)211.679 69 69 bestellt werden.


Weitere Informationen und Bildmaterial:
Mareike Heck
Wellness-Hotels & Resorts GmbH | Haroldstraße 14 | D-40213 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211.679 69 60
Fax: +49 (0)211.679 69 68
https://www.wellnesshotels-resorts.com | mhe@wh-r.com