Rezept: Pastinaken-Kürbis Krautwickerl

Rezept aus dem Wellness-Hotel Sonnengut.
Rezept für 4 Personen
8 St. Weißkrautblätter
Salz
100g Langkornreis
3 Stangen Petersilie und Zitronenthymian
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300g Hokkaido Kürbis,
200g Pastinaken
3 El Semmelbrösel
2 Eier
1 El Ingwer (gehackt)
2 El Olivenöl
1 El Wachholder
1 Lorbeerblatt
100ml Weißwein
¼ l Gemüsebrühe
Etwas Speisestärke
Zubereitung:

  1. Krautblätter waschen (dicke Rippe keilförmig herausschneiden) und in Salzwasser 2 Minuten blanchieren
  2. Reis nach Packungsanweisung kochen. Dann abschrecken.
  3. Kürbis und Pastinaken waschen, putzen und dann würfeln. Die Würfel mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen (d.h. garen, bis die Zwiebeln glasig werden und das Gemüse "schwitzt", also im eigenen Saft gart).
  4. Die Eier verquirlen. Eiermasse, Reis und Semmelbrösel dazu geben.
  5. Mit Petersilie, Thymian, Salz, Pfeffer würzen.
  6. Die Masse in die Krautblätter verteilen und einwickeln.
  7. Die Krautwickel in einer heiße Pfanne rundum goldgelb anbraten. Dann mit Brühe und Weißwein aufgießen, Wacholder und Lorbeer dazugeben und bei 180°C im Backofen ca. 20 Min backen.
  8. Die Krautwickel herausnehmen und kurz zum Warmhalten auf einem Teller in den noch warme Ofen stellen. Die Sauce mit etwas Speisestärke abziehen – d.h. etwa einen Löffel Stärke in die Flüssigkeit einrühren (möglichst ohne Klumpen) und diese noch einmal aufkochen, so dass die Sauce etwas eingedickt wird. Dann noch einmal abschmecken und zusammen mit den Krautwickerl servieren.