Sanddorn - die neonorangene "Zitrone des Nordens"

"Zitrone des Nordens" werden die kleinen, knallorangenen Beeren des Sanddornstrauches genannt, dabei enthalten sie mindestens neun mal mehr Vitamin C als Zitronen. Man ist überrascht, wie vielfältig diese unscheinbaren Beeren einsetzbar sind. Ob Saft, Mus, Creme oder Öl für Wellness-Anwendungen, Sanddorn scheint multifunktionsfähig und vor allem sehr gesund zu sein.  
Sanddorn schmeckt, bei richtiger Mischung mit z.B. Fruchtsaft, nicht nur gut, sondern die knapp einen Zentimeter kleinen Beeren eignen sich auch besonders für Wellness-Anwendungen. Die natürlichen Pflanzenstoffe werden für Körper-Öle und Peelings verwendet und wirken auch aufr empfindliche und zu Allergien neigender Haut beruhigend. Pflegeprodukte mit Sanddorn-Öl erzeugen ein geglättetes Hautbild und regenerieren bis in die tieferen Hautschichten. Im Fürst Jaromar Hotel Resort und Spa hat man der kleinen orangenen Kugel ein ganzes Pflegeprogramm gewidmet. Nach einem Sanddorn-Öl-Peeling und Sanddorn-Aromaölmassagen kann man, mit einem Glas Sanddornsaft in der Hand, bei einem Sanddornbad entspannen.  Im Strandhotel Ostseeblick auf Usedom wird bei einem Farb- und Klangbad mit Sanddornextrakt auf Milch- Honigschaum mit anschließender Gesichts- und Körper-Verwöhnbehandlung mit Morgentau-Schaumreinigung entspannt. 
Sanddorn kann auch in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen. Hier lesen Sie 5 Tipps, wie Sie Sanddorn vielseitig, als Heilrezept oder zur Entspannung, verwenden können:
1. Sanddorn-Milchshake
Für den Sanddorn Milchshake brauchen Sie Sanddorn-Vollfruchtsaft. Den gibt es in jedem Reformhaus. 2 EL des Saftes in eine Tasse Milch rühren. Am besten zwei bis drei Wochen vor der ersten saisonalen Grippewelle mit der "Shake-Kur" beginnen und täglich morgens und abends ein Glas trinken. So sind Sie gut gerüstet für den Winter.
2. Sanddorn-Tee
Die bojenartigen Beeren sind auch als Tee ein altbewährtes Heilmittel gegen Erkältungen. Dazu 2 Teelöffel getrocknete Beeren (gibt es im Bioladen) in der Tasse zerdrücken und mit kochendem Wasser aufgießen. Abdecken und zehn Minuten ziehen lassen. Abseihen und den warmen Tee genießen. 
3. Sanddorn-Creme
Bei gereizter oder geröteter Haut hilft Sanddorn-Creme fix und zuverlässig. Außerdem kann die Creme als unterstützende Hautpflege genutzt werden. Frische Beeren (ca. eine Handvoll) mit dem Pürierstab zerkleinern. 15 g Sesamöl und 4 g Bienenwachs in einem Topf auf etwa 65 Grad erhitzen. Ständig rühren und 60 ml heißes, abgekochtes Wasser dazugeben, dann das Beerenmuss hinzugeben. So lange rühren, bis die Masse cremig wird. Die Creme in einen Tiegel füllen. Gereizte Haut kann 3-mal täglich mit der Sanddorn-Creme behandelt werden.
4. Sanddorn-Mus
Sanddorn-Mus wirkt vor allem entzündungshemmend. Pürieren Sie eine gute Handvoll Beeren mit dem Pürierstab und geben Sie einen TL Honig darunter. Entzündetes Zahnfleisch oder eingerissene Mundwinkel 3-5 mal täglich mit dem Mus bestreichen und bis eine Stunde danach nicht essen oder trinken. 
5. Sanddorn-Gurgellösung
Halsschmerzen? Dann gurgeln Sie mit Sanddorn. Einen EL getrocknete Beeren mit 100 ml Wasser 10 Minuten in einem abgedeckten Topf kochen lassen. Die Beeren durch ein Sieb abseihen und die Lösung abkühlen lassen und jede Stunde 3 Minuten damit gurgeln. Hilft übrigens auch bei Heiserkeit.