Strandhotel Ostseeblick

S

  • Im Norden und an der Küste
  • Ostsee | Insel Usedom
  • Seebad Heringsdorf


91 %
91 % Sehr gut
3195 Bewertungen

Costumer Alliance

Zimmer: 4,3/5
Sauberkeit: 4,7/5
Service: 4,5/5


Hotelbeschreibung

Die Verbindung von Wellness und Meer ist MEERness…

Einst empfingen die Bäder an der Ostsee die Mitglieder des kaiserlichen Hofstaats. Heute findet sich dort eine bunte Urlauber-Mischung: von der gestressten Geschäftsführerin über die junge Familie bis zum aktiven Pensionär. Alle Gäste sind fasziniert von der glanzvollen Kaiserbad-Tradition, verbunden mit einem modernen touristischen Angebot. Im Naturpark Insel Usedom mit seiner Vielfalt an unterschiedlichen Landschaftsbereichen wie dem Strand, den Dünen, den Mooren und Wäldern regenerieren Körper und Geist.

Familie Wehrmann hat mit ihrem Strandhotel Ostseeblick, unmittelbar am 42 Kilometer langen Sandstrand auf Usedom gelegen, ein anspruchsvolles Wellness-Resort realisiert. Von vielen der modernen Zimmer, dem Restaurant sowie der großen Terrasse genießen Gäste die Aussicht auf die aerosole Brandungszone der See.

Auch die Spa-Landschaft bietet viel Meerblick. Vom Panoramapool oder dem Ruhebereich kann der Blick über die Ostsee wandern. Außerdem erwarten die Gäste hier eine Saunalandschaft, ein Caldarium und der Fitnessbereich. Überall wird die hauseigene Philosophie von MEERness in Szene gesetzt. Bei den Anwendungen dominieren die heilsamen Wirkstoffe des Meers, verbunden mit natürlichen Ressourcen der Region: Jodsole, Honig, Sanddorn und Rügener Heilkreide pflegen und beleben Haut und Sinne. In der Beauty Lounge sorgen klassische genauso wie innovative Gesichts- und Körperbehandlungen für Entspannung und neue Energie.

Direkt an der Meeresbrandung werden am Strand Fitness-Kurse, Kneipp, Qi Gong und Klimawanderungen angeboten. Für Touren über die Insel empfiehlt sich „Karl der Käfer“: Mit dem hauseigenen Cabrio kann man reizvolle Buchten und versteckte Künstlerdörfer im waldreichen Hinterland entdecken.

Wellness & Spa

Warme natürliche Farben, das Ostseepanorama und duftende Öle sorgen für Wohlfühlatmosphäre im Wellnessbreich des Strandhotel Ostseeblick. Das 1000 Quadratmeter große MEERness Spa erwartet die Gäste mit verschiedenen Wellnesseinrichtungen wie einem Panoramapool, einer Saunalandschaft mit Tepidarium, Caldarium, Vaporium (Dampfbad) und finnischer Sauna sowie verschiedene Ruheräume mit Ostseeblick und ein Fitnessraum mit Ausdauer- und Kraftgeräten von LifeFitness.

In den acht Behandlungsräumen sorgen Massagen, vielfältige Körperbehandlungen und Beauty-Anwendungen für besondere Wohlfühlmomente. Im Rahmen der MEERness-Rituale kommen dabei regionale Naturressourcen wie Heringsdorfer Sole, Sanddorn, Honig und Heilkreiden zum Einsatz. 


Beauty

Beauty Behandlungen für das Gesicht werden mit Produkten von Dr. Babor und Ligne St Barth durchgeführt. Außerdem werden unter anderem angeboten: Pediküre, Maniküre, typgerechtes Tages-Make-Up und Braut-Make-Up. In der BABOR Beauty Lounge gibt es außerdem eine große Auswahl an Beauty-Produkte, die auch für zu Hause erworben werden können.


Badeerlebnisse
  • 600 qm Bad & Saunalandschaft
  • 40 qm Pool innen
  • 100 m Meeresstrand
  • Sole
  • Massagedüsen
  • Gegenstrom
  • Aqua-Balancing
  • Klangbad
Körperpflege
  • Anzahl der Pflegekabinen: 8
  • Klassische Kosmetik
  • Thalasso Kosmetik
  • Cleopatrabad u.ä.
  • Solarium
  • Kosmetische Massagen
  • Heubad
Schul- & Alternativmedizin
  • Medizin. Massagen
  • Ernährungsberatung
  • Farblicht
  • Magnetfeld
Sauna
  • 1 x Finnische Sauna (95°-110°C)
  • Tepidarium (38°C)
  • Dampfbad
  • Aroma Dampfbad
  • Caldarium
Asiatische Angebote
  • Shiatsu
  • Yoga
  • Meditation
  • Qi Gong
  • Reiki
Sport & Natur
  • 5 x Fitnessgeräte
  • 28 qm Fitnessraum
  • Gymnastik
  • Golf
  • Fahrradverleih
  • Nordic Walking
Gemeinsam erleben
  • Wanderungen
  • Bike-Touren
  • Kulturausflüge
Ausflugsziele sind

Auf der zweitgrößten deutschen Insel, Usedeom, laden die breiten Sandstrände und die Ostsee dazu ein, viel Zeit am und im Meer zu verbringen. Darüber hinaus beeindruckt die typische Bäderarchitektur der mondänen Ostsee- und Kaiserbäder der Insel die Besucher. Zudem sorgen die Schmetterlingsfarm Trassenheide, die Naturerlebniswelt Heringsdorf, die Strandkorbmanufaktur Heringsdorf und die Eisen und Glas Art Galerie Zinnowitz für Abwechslung.

Im Kletterwald Usedom lässt sich die Insel von den Baumwipfeln aus betrachten. Kultur Interessierte können aus verschiedenen Museen wie zum Beispiel dem Historisch-Technischen Museum Peenemünde, dem U-Boot-Museum oder der Holländermühle in Benz wählen. 


Gastronomie

Restaurant Bernstein

Zander mit Venusmuschel, Calamaretti und Avocado oder Entenbrust mit grünem Spargel, Frühlingslauch und Acai: So schnörkellos und sachlich liest sich die Handschrift von Arjan Mensies, der die kulinarischen Geschicke im Restaurant Bernstein leitet. Und so aromatisch, erfrischend kreativ und erlesen komponiert kommen seine Gerichte daher.

Arjan Mensies sieht ein bisschen aus wie Sting, braucht seinen eigenen Worten folgend Adrenalin zum Kochen und liebt seine pure und zugleich kreativ-spontane Küche, hinter der viel Emotion steckt.

Aktuelle Bewertungen für 2016 des Restaurant Bernstein: 

  • Gault Millau 15 Punkten und 2 Hauben, sowie eine Fliege für "besonders liebenswürdigen Service"
  • Getestet und bewertet von Gusto 2016
  • Geprüft und geführt im Guide Michelin

Wehrmanns Alt Heringsdorf

In gemütlicher Atmosphäre wird eine frische, kreative Bistroküche geboten. Der Schwerpunkt liegt auf Pasta, Steaks und einer modernen Fischküche mit regionalen Produkten. Ferner gibt es eine große Auswahl an Flammkuchen. Verarbeitet werden Produkte von hoher Qualität und es wird großen Wert auf Fleisch aus ökologischer Haltung gelegt. Die Bio-Waren kommen vom Landwerthof Stahlbrode.

Hier können außerdem viele Sport Events live mitverfolgt werden und Feierlichkeiten wie Geburtstage und Jubiläen begangen werden.

Strandlounge

Zu jeder Jahreszeit genießen Gäste in der gemütlichen Strandlounge den Ostseeblick. Hier kann in einer der gemütlichen Sitzgruppen in der großen Auswahl an Bildbänden, Coffeetablebooks und Romanen geschmökert werden. Spannende Whisky- und Wodkatastings sowie Fußball live auf "Sky" sorgen für unterhaltsame Stunden. Am offenen Kamin oder in der stylischen Bar bei einem Cocktail klingt der Abend nach jedem Geschmack aus.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag (Stand: November 2014)

1. Geltungsbereich

1.1       Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels (Hotelaufnahmevertrag). Der Begriff „Hotelaufnahmevertrag“ umfasst und ersetzt folgende Begriffe: Beherbergungs-, Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.

1.2       Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung des Hotels in Textform, wobei § 540 Absatz 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.

1.3       Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher   ausdrücklich vereinbart wurde.

2. Vertragsabschluss, -partner, Verjährung

2.1       Vertragspartner sind Strandhotel Ostseeblick GmbH & Co.KG (Hotel) und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch das Hotel zustande. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestätigen.

2.2       Alle Ansprüche gegen das Hotel verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht bei Schadensersatzansprüchen und bei sonstigen Ansprüchen, sofern letztere auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen.

3. Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

3.1       Das Hotel ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

3.2       Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden direkt oder über das Hotel beauftragte Leistungen, die durch Dritte erbracht und vom Hotel verauslagt werden.

3.3       Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Nicht enthalten sind lokale Abgaben, die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast selbst geschuldet sind, wie zum Beispiel Kurtaxe.

Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet.

3.4       Das Hotel kann seine Zustimmung zu einer vom Kunden gewünschten nachträglichen Verringerung der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer des Kunden davon abhängig machen, dass sich der Preis für die Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen des Hotels erhöht.

3.5       Rechnungen des Hotels ohne Fälligkeitsdatum sind binnen zehn Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Das Hotel kann die unverzügliche Zahlung fälliger Forderungen jederzeit vom Kunden verlangen. Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Regelungen. Dem Hotel bleibt der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten.

3.6       Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, zum Beispiel in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen für Pauschalreisen bleiben die gesetzlichen Bestimmungen unberührt. Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Regelungen.

3.7       In begründeten Fällen, zum Beispiel Zahlungsrückstand des Kunden oder Erweiterung des Vertragsumfanges, ist das Hotel berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 oder eine Anhebung der im Vertrag vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.

3.8       Das Hotel ist ferner berechtigt, zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 für bestehende und künftige Forderungen aus dem Vertrag zu verlangen, soweit eine solche nicht bereits gemäß vorstehender Ziffer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 geleistet wurde.

3.9       Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung des Hotels aufrechnen oder verrechnen.

4. Rücktritt des Kunden (Abbestellung, Stornierung)/ Nichtinanspruchnahme der Leistungen des Hotels (No Show)

4.1       Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein sonstiges gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen jeweils in Textform erfolgen.

4.2       Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt gegenüber dem Hotel ausübt.

4.3       Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktritts- oder Kündigungsrecht und stimmt das Hotel einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält das Hotel den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Das Hotel hat die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen anzurechnen. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, so kann das Hotel den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 90% des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück sowie für Pauschalarrangements mit Fremdleistungen, 70% für Halbpensions- und 60% für Vollpensionsarrangements zu zahlen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

5. Rücktritt des Hotels

5.1       Sofern vereinbart wurde, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist das Hotel in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Hotels mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.

5.2       Wird eine gemäß Ziffer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 vereinbarte oder verlangte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

5.3       Ferner ist das Hotel berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls

-   Höhere Gewalt oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;

-   Zimmer oder Räume schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder der Aufenthaltszweck sein;

-   das Hotel begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Hotels zuzurechnen ist;

-   der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist;

-   ein Verstoß gegen oben genannte Ziffer 1.2 vorliegt.

5.4       Der berechtigte Rücktritt des Hotels begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

6. Zimmerbereitstellung, -übergabe und –rückgabe

6.1       Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, soweit dieses nicht ausdrücklich vereinbart wurde.

6.2       Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

6.3       Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 12:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18:00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Listenpreises) in Rechnung stellen, ab 18:00 Uhr 90%. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei nachzuweisen, dass dem Hotel kein oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.

7. Haftung des Hotels

7.1       Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet es für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser Ziffer 7 nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

7.2       Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Hotel empfiehlt die Nutzung des Hotel- oder Zimmersafes. Sofern der Gast Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten mit einem Wert von mehr als 800 Euro oder sonstige Sachen mit einem Wert von mehr als 3.500 Euro einzubringen wünscht, bedarf dies einer gesonderten Aufbewahrungsvereinbarung mit dem Hotel.

7.3       Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel  nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.

7.4      Weckaufträge werden vom Hotel mit größter Sorgfalt ausgeführt. Nachrichten, Post und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsendung derselben. Das Hotel haftet hierbei nur nach  Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4

8. Schlussbestimmungen

8.1       Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

8.2       Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr … [Bitte Ort eintragen, wahlweise Standort des Hotels oder Sitz der Betreibergesellschaft des Hotels]. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand … [Bitte Ort eintragen, wahlweise Standort des Hotels oder Sitz der Betreibergesellschaft des Hotels].

8.3       Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Plattform zur Online-Streitbeilegung der Europäischen Kommission:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/


Wellness-Angebote des Hotels
  • Indian Summer

    3 - 5 Nächte
    ab 344,67 EUR p. Pers.
  • Usedom, mon amour!

    3 - 7 Nächte
    ab 348,67 EUR p. Pers.
  • Beste Freundinnen

    2 Übernachtungen
    ab 218,33 EUR p. Pers.
  • Dolce Vita

    4 Übernachtungen
    ab 564,00 EUR p. Pers.
  • Meine Wellnesszeit (3 Tage)

    2 Übernachtungen
    ab 189,00 EUR p. Pers.
  • Meine Wellnesszeit (6 Tage)

    5 Übernachtungen
    ab 426,00 EUR p. Pers.
  • Auszeit

    3 Übernachtungen
    ab 489,00 EUR p. Pers.


Zimmerkategorien des Hotels
  • Top-Seaside




     ab 83,00 EUR p. Pers.
  • Suite




     ab 78,33 EUR p. Pers.
  • Ferienwohnung Typ Ambiente




  • Ferienwohnung Typ Komfort




  • Juniorsuite




     ab 90,00 EUR p. Pers.
  • Classic




     ab 61,00 EUR p. Pers.
  • Family




     ab 67,00 EUR p. Pers.
  • Seaside




     ab 78,00 EUR p. Pers.
  • Comfort




     ab 67,00 EUR p. Pers.
  • Ferienwohnung Typ Suite




  • Ferienwohnung Villa Kramme






Hotel-Gutschein
Strandhotel Ostseeblick - Hausansicht
Strandhotel Ostseeblick
S
  • Im Norden und an der Küste
  • Ostsee | Insel Usedom
  • Seebad Heringsdorf
Jetzt Hotelgutschein bestellen
Veranstaltungen des Hotels

Lage und Anfahrt
Unser Wellnesshotel liegt

auf der Insel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern - im Herzen des Kaiserbads Heringsdorf auf einer mit alten Buchen bewachsenen kleinen Anhöhe. Über die hoteleigene Treppe gelangt man in wenigen Schritten an den weißen Strand. 

Anfahrt vom Flughafen

Der Flughafen Heringsdorf auf der Insel Usedom wird von diversen Fluglinien angeflogen.
Die Flugsaison beginnt im April und endet im Oktober.

Anfahrt mit dem PKW

Aus Richtung Berlin:
Autobahnkreuz A 11 Uckermark Richtung A 20, Prenzlau/Pasewalk, Autobahnabfahrt Friedland/Golm, Richtung Anklam B 96, Anklam – Usedom
Aus Richtung Hamburg:
Autobahn A 1 Richtung Lübeck, Autobahnkreuz A 1 Lübeck Richtung A 20 Wismar, Autobahn A 20 Richtung Rostock, Richtung Anklam B 110, Anklam – Usedom

Anfahrt mit der Bahn

ICE-Verbindung nach Berlin, von dort im Stundentakt nach Züssow, weiter mit der UBB nach Heringsdorf.


Kontakt








 
 



Leave this field empty

* = Pflichtfeld

Strandhotel Ostseeblick **** superior