Meine Wellnesszeit 3 & 6 Tage

Sie möchten in den Wellnessurlaub? Wir haben 3- & 6-Tages Angebote für Sie! 

Katalog bestellen

Den Wellness-Hotel Katalog jetzt herunterladen oder kostenfrei bestellen!

Kurz mal anfragen

Hier können Sie bequem bis zu vier Wellnesshotels gleichzeitig anfragen!
 

Wellness-Gutschein verschenken

Sie möchten jemanden etwas wirklich Gutes tun? Verschenken Sie Entspannung!

Fliege.
1. Oktober 2009
Fliege. [10/2009]

Heilkraft aus dem Ozean - Die wundersame Wirkung von Algen und Meersalz

Feinsten Sand unter den Füßen, wärmende Sonnenstrahlen, eine salzige Brise - am Meer heißt es durchatmen und auftanken! Das gesunde Reizklima schmeichelt unserem seelischen und körperlichen Wohlbefinden.

Wer sich an Nord- oder Ostsee tummelt, mit nackten Füßen durch Sand oder Watt marschiert oder einfach nur bei Wind und Wetter einen Spaziergang macht, kennt diese wohltuende, vitalisierende Stimulation für Körper, Seele und Geist. Das Einatmen der Meeresluft entspannt, weckt die Lebensgeister, verbessert Schlaf und Atmung. Wie neu geboren fühlt sich auch unser größtes Organ: Die frische Brise führt feinste Salzwassertröpfchen mit sich, die auf der Haut wie ein natürliches Peeling wirken. Dafür verantwortlich ist das Brandungsaerosol, das mit seinem hohen Gehalt an Salz, Jod und lebenswichtigen Spurenelementen die Immunreaktion der Haut anregt. Die Sonnenstrahlen am Wasser tun ein Übriges: Sie fördern die Durchblutung. Was bereits gesunde Haut regeneriert und wieder rosig aussehen lässt, gilt erst recht für erkrankte: Entzündliche Krankheiten wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder Akne bessern sich, Juckreiz wird gelindert. Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Zusammensetzung des Meerwassers der des menschlichen Blutplasmas ähnelt. Deshalb werden die Mineralstoffe vom Körper besonders gut aufgenommen und verwertet: Die Hautporen erweitern sich und lassen jene kostbaren Wirkstoffe in den Kreislauf dringen, die das richtige Gleichgewicht und die Schutzwirkung wieder herstellen. Und das völlig ohne Nebenwirkungen!

 

Fliege Content1

 

 Gesundbrunnen Thalasso

Bereits die alten Griechen nutzten das kostbare Nass, um neue Energien zu tanken oder Leiden wie Rheuma und Ischias zu behandeln. Heute hat das Ganze einen Namen: Thalasso. Bei der bewährten Therapieform werden die Produkte des Meeres dem Körper von innen und außen zugeführt, denn nur ein gesundes und gestärktes Immunsystem erlaubt schöne Haut und strahlendes Aussehen. In Frankreich wurde das Wissen der Griechen schon früh wissenschaftlich erforscht und in Therapie umgesetzt. Der Arzt Dr. La Bonnadière d'Arcachon nutzte als erster Europäer die Kräfte des Meeres zur Behandlung von Krankheiten: Eine medizinische Thalassokur ist u. a. sinnvoll bei Rheuma, Neurodermitis, Schuppenflechte, Durchblutungsstörungen, Schlafbeschwerden, Rückenproblemen, Erschöpfungszuständen, Abgeschlagenheit, Osteoporose, Venenleiden, geschwächter Immunabwehr und Darmerkrankungen. Auch in der Krebsnachsorge hat sich die Thalassotherapie einen Namen gemacht. Sie hilft zudem beim Abnehmen und Entschlacken. Im Wellness- und Spa-Bereich bauen die Anwendungen Stress ab und fördern das allgemeine Wohlbefinden. Eine Frischzellenkur für die Haut inklusive!

 

Den Namen Thalassotherapie verdient jedoch nur der ganzheitliche Ansatz, der maximal 300 Meter vom Meer entfernt alle Elemente des dortigen Milieus unter ärztlicher Kontrolle vereint. Thermalbäder im Inland wissen sich anders zu helfen: Dort gibt es statt Meerwasserbädern im Sprudelbecken Meersalzpeeling und Algenpackung im Dampfbad. Eine klassische Therapie dauert ein bis zwei Wochen und wird von Wellness-Hotels und medizinischen Thalasso-Zentren angeboten. Die vitalisierenden Meereskräfte, die dafür genutzt werden, heißen Algen, Schlick, Seeluft und wannenweise frisches Meerwasser, das durch lange Rohre vom Strand in die Behandlungsräume gepumpt wird. Biostoffe für unser Wohlbefinden: Nach dem Salzpeeling das Schlammbad oder eine Algenpackung und danach staunen, wie weich, glatt und rosig die eigene Haut sein kann. 

Mit Magie hat das nichts zu tun: Packungen und Bäder mit Algen, Schlick & Co. entschlacken, festigen das Bindegewebe, regen den Stoffwechsel an und helfen der Haut, Feuchtigkeit zu speichern. Doch auch wer keine Zeit für eine Auszeit am Meer hat, kann zu Hause von den maritimen Schönheitsprodukten profitieren. Das Zauberwort heißt Meereskosmetik!

 

Fliege Content2

 

 Kosmetische Power-Pakete

Schönheitspflege ist keine Erfindung der Neuzeit. Seit Jahrtausenden ersinnen Menschen alle möglichen Mixturen, um Haut und Haare zu vitalisieren. "Man nehme die Leber einer Eidechse, mische sie mit Olivenöl und trage das Ganze mit unverdünntem Wein auf das Gesicht auf". Dieses schaurige Schönheitsrezept empfahl Hippokrates, Vater der Medizin, als Gesichtspaste. Keine Sorge, Sie müssen nicht im "Hexenkessel" irgendwelche Algen köcheln, um die heilende Kraft des Meeres für Ihre Schönheit nutzen zu können. Für Kosmetikhersteller sind die Ozeane eine wahre Fundgrube. Sämtliche Präparate, die auf der Basis von Meerwasser, Meersalz, Meerschlamm oder Meeresorganismen hergestellt werden, zählen zur Meereskosmetik: Badezusätze und Körperpackungen, Straffungsampullen und Massagecremes, Lotionen und Gesichtsmasken und vieles mehr. Kosmetische Thalasso-Anwendungen fördern die Entspannung und sorgen gleichzeitig für ein feineres Hautbild. Während der Körper essenzielle Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine und Aminosäuren tankt, werden gleichzeitig Schlacken und Gewebeflüssigkeiten abtransportiert, Gewebe gestrafft, Cellulite gemindert, Fett abgebaut, Gesichts- und Körperhaut regeneriert ... Mit dem Meer als Lieferant zahlreicher intelligenter Substanzen wird eine Vielzahl kosmetischer Pflegeprodukte zu geballten Power-Paketen.

  

Meerwassserprodukte

Die natürliche Barrierefunktion der Haut wird durch verschiedene Schutzfunktionen aufrechterhalten. Hier spielen besonders der Säureschutzmantel, Lipide und die kontinuierliche Erneuerung der Hautzellen eine wesentliche Rolle. Im Laufe des Lebens nimmt jedoch die Schutzwirkung der Haut mehr und mehr ab und der Verlust an notwendigem Wasser weiter zu. Die täglichen Belastungen wie regelmäßiges Duschen und Händewaschen, aber auch Sonne, Wind und Wetter können die Schutzmechanismen der Haut aus dem Gleichgewicht bringen. Der Feuchtigkeitsverlust macht die Haut rissig, trocken und spröde. Unsere "Hülle" benötigt deshalb nicht nur Fette, sondern vor allem auch Feuchtigkeit. Meerwasserprodukte kommen dem Wunsch entgegen, die Epidermis mit dem notwendigen Flüssigkeitsspiegel zu versorgen und sie jugendlich, elastisch und geschmeidig zu erhalten. Meerwasser ist besonders hautverträglich und gerade deshalb auch für empfindliche Haut geeignet. Darüber hinaus regt es die Durchblutung an und hält das Bindegewebe der Unterhaut straff. Nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft enthält Meerwasser etwa 25 Mineralstoffe und Spurenelemente in nennenswerter Konzentration, u. a. Jod, Kupfer, Mangan, Kobalt und Zink, und ist als Heilmittel anerkannt.

  

Schlick Salz und Algen

Für ein strahlendes Aussehen und ein starkes Immunsystem sorgen auch kosmetische Produkte, deren Inhaltsstoffe aus Schlick, Salz und Algen bestehen. Meeresschlick wird erwärmt auf den Körper oder bestimmte Körperpartien aufgetragen. Die Wärme gelangt direkt über das Gewebe und durch den Blutstrom in den Körper und übt einen positiven Einfluss auf den Spannungszustand der Muskulatur aus. Algen konzentrieren das Meer in sich und sind gleichzeitig die Basis für das ökologische Gleichgewicht, weil sie ca. ein Drittel des Sauerstoffs für das gesamte Leben auf der Erde produzieren. Eine Algenpackung revitalisiert deshalb Körper und Haut. Meersalzprodukte dienen dazu, das Gewebe von Giftstoffen zu befreien und die Durchblutung zu verbessern. Das Meer ist also eine überreiche Quelle für Schönheit. Wer Kosmetik mit maritimen Wirkstoffen verwendet, sollte allerdings darauf achten, dass die Hersteller umweltverträglich arbeiten. Ebenfalls sinnvoll: Einige Hersteller spenden einen Teil des Verkaufserlöses für den Schutz des Ökosystems Meer. Wer eine Kur mit Thalasso-Anwendungen machen möchte, findet Wissenswertes bei der Wellness-Hotels-Deutschland GmbH (Tel. 02116796969; www.w-h-d.de) oder beim Verband Deutscher Thalasso-Zentren e. V. (Tel. 0381 777403; www.thalasso-verband.de).




Geprüfte Wellness-Qualität: 1997 wurden die Wellness-Hotels & Resorts in Deutschland - unter dem Zeichen des Wellness-Baums - gegründet. Zu diesem Anlass wurden erstmals Qualitätskriterien für Wellness-Hotels definiert und seitdem kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. 2005 machen DEHOGA* und IHA** die Grundzüge dieser Qualitätskriterien zum Maßstab für die offizielle Definition eines Wellness-Hotels: eindrucksvolle Anerkennung der Fachwelt für die von unseren Hotels geleistete Pionierarbeit.

* Deutscher Hotel und Gaststättenverband
** Hotelverband Deutschland