Wellness am Wattenmeer

Wellness mit Sicht auf die Seegraswiesen an der Nordsee

Wellness am Wattenmeer

Loading...

Wattwanderungen und Wellness ...

Schifffahrten zu Seehundbänken, Spaziergänge zu den Salzwiesen oder lange Wattwanderungen machen den Wellnessurlaub an der Nordsee zu einem ganz besonderen Erlebnis. Von den Niederlanden entlang der deutschen Nordseeküste bis hin zur dänischen Stadt Esbjerg zieht sich mit einer Länge von 450 Kilometer das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Als größtes Wattenmeer ist es der Lebensraum zahlreicher Lebenswesen und eine einzigartige Biosphäre. Auch der Mensch profitiert von den Eigenschaften des Wattenmeeres. Urlauber können Besonderheiten der Natur entdecken und spüren bei Wattwanderungen, Spaziergängen an der Meeresbrandung oder beim Schwimmen im Meer direkt seine wohltuende Kraft.

Thalasso und die Schätze des Meeres

Thalasso: Das ist Wellness aufbauend auf der Kraft des Meeres. Am Wattenmeer kommt diese Behandlung ganzheitlich zum Tragen. Bei Spaziergängen an der Brandungszone des Meeres atmen Urlauber das Salz, dass sich aus den am Strand brechenden Wellen löst, ein. Dies hat eine wohltuende Wirkung auf das ganze Atemsystem. Nicht ohne Grund gilt das Meeresklima als besonders gesundes Klima. Weitere Komponenten der Thalasso-Behandlung sind wohltuende Wirkstoffe im Meerwassser. Direkt Meerbäder gelten als ursprünglichste Form einer Thalasso-Anwendung. Naturprodukte des Meeres wie Algen werden auch in den Wellness-Anwendungen eingesetzt. Typische Anwendungsformen hierfür sind Packungen, Peelings, Massagen oder Bäder.

Pfahlhaus am Strand | Ambassador Hotel & Spa - Nordfriesland/ Nordsee

Wattenmeer als Urlaubsziel

Das deutsche Wattenmeer ist den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg zugehörig, die es alle als Nationalpark ausgewiesen haben. Als größtes Wattenmeer der Welt bietet es jährlich mehreren Millionen Vögeln ein Lebensraum zum Ruhen und Überwintern und gilt als vogelreichste Region Deutschlands. Es ist auch der Lebensraum vieler weiterer Organismen, Tieren und Pflanzen, die sich den Bedingungen des Wattenmeer angepasst haben.

Blick aus dem Whirlpool auf die Nordsee | Ambassador Hotel & Spa - Nordfriesland/Nordsee

Auszeit im Wellnesshotel

Getreu dem Motto „Meerluft macht müde“ finden Urlauber in Wellnesshotels ideale Möglichkeiten, um einen Tag an der frischen Meeresluft erholsam ausklingen zu lassen. Ob bei einem erfrischenden Sprung in den Hotelpool oder bei wärmenden Sauna-Gängen: Entspannung im Spa fällt immer wieder leicht. Auch bei Wellness-Anwendungen wird auf die Kraft der Schätze des Meeres gesetzt. In Wellnesshotels wie dem Lundenbergsand Hotel & Spa erleben Gäste pure Entspannung. Thalasso wird hier ganzheitlich gelebt. Im Ambassador Hotel & Spa fällt Erholen nach Tagen an der frischen Luft leicht. Direkt vor dem Hotel finden Gäste hier einen 12 Kilometer langen Strand, der zu Ausflügen einlädt. Auch auf den ostfriesischen Inseln erleben Urlauber Ebbe und Flut und damit das beeindruckende Wattenmeer. Empfehlungen, um es auf den ostfriesischen Inseln kennenzulernen und zugleich entspannende Wellness zu erleben ist auf der Insel Norderney das Spa & Resorthotel Georgshöhe.

Aktuelle Blog Beiträge

Die vier Säulen eines starken Immunsystems
Die vier Säulen eines starken Immunsystems 02. November 2020 An unser Immunsystem denken wir meistens vor allem zu Beginn der kalten Jahreszeit, wenn sich die erste Erkältung bemerkbar macht. Dann trinken wir gerne eine heiße Zitrone oder nutzen andere Hausmitteln, die unsere Abwehrkräfte schnell wieder stärken sollen. Manchmal klappt das, manchmal nicht. Was wir nicht merken: Im Hintergrund arbeiten rund um die Uhr zahlreiche kleine Abwehrkräfte die ihr Bestes geben, dass Krankheitserreger...

Weiterlesen

Rezept: Pappardelle mit Kürbis-Steinpilz-Gemüse
Rezept: Pappardelle mit Kürbis-Steinpilz-Gemüse 20. September 2020 Der Kürbis – Wenn man an das Trendgemüse des Herbstes denkt, dann kommt einem wahrscheinlich sofort dieses Gewächs in den Kopf. Er ist in vielen verschiedenen Formen und Farben erhältlich und hat von September bis November Saison. Durch seine nussig-aromatische Note ist er in der Herbst- und Winterküche ein kulinarischer Knaller. Doch das war nicht immer so. Noch vor wenigen Jahrzehnten galt der Kürbis als „Arme-Leute-Essen“...

Weiterlesen