Aktiv mit dem Rad

Radfahren in Bayern mit Blick auf Schloss Neuschwanstein - Urlaubs- und Wellness-Hotel Sommer | Füssen
Loading...

Radfahren & Wellness

Wellness Aktivprogramm für Körper und Seele

Radfahren gehört für die meisten Menschen einfach zum Leben dazu. Es lässt sich als Wellness- und Aktivprogramm problemlos in den Alltag integrieren. Bei vielen ist es sogar eine Lebenseinstellung - Radfahrer bringen nämlich nicht nur ihren Körper auf Trab und das einfach nebenbei – während einer kurzen Fahrt zum Bäcker, auf dem Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt, sie sparen auch noch Benzin, produzieren keine Abgase und tragen somit aktiv zum Klimaschutz bei. Außerdem hellt Radfahren die Stimmung auf und baut Stress ab. Also Wellness für Körper und Seele.

Fahrradtour über die Hügel um das Hotel Deimann, Schmallenberg, Hochsauerland mit dem E-Bike

Radfahren und Gesundheit

Radfahren ist für Menschen jedes Alters eine einfache Möglichkeit, körperlich fit zu bleiben. Gegenüber anderen Ausdauersportarten hat Radfahren einen großen Vorteil: Es entlastet die Gelenke und ist somit auch für Menschen mit Übergewicht die ideale Sportart zum Aufbau von Kondition und zur Reduzierung von Gewicht. Durch die gleichmäßige Bewegung werden zudem die Muskeln günstiger beansprucht als zum Beispiel beim Joggen.

Radfahren und Wellness gehören auch deshalb einfach zusammen,

weil hier viele gesundheitsfördernde Aspekte zusammen zusamenkommen:

  • Bewegung an der frischen Luft und Stärkung der Abwehrkräfte
  • Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Abbau von Cholesterin
  • Stärkung der Lungenfunktion
  • Training von Rücken-, Nacken-, Gesäß- und Beinmuskulatur.

Bevor es aber losgeht, sollte man einiges beachten:

  • Passt das Rad zur Körpergröße?
  • Sind Sattel und Lenker richtig eingestellt?
  • Stimmt die Sitzhöhe?
  • Stimmt die Entfernung vom Sattel zum Lenker?

Um folgenschweren Kopfverletzungen vorzubeugen, darf beim Radfahren natürlich auch ein Helm nicht fehlen. Die Kleidung sollte bequem und den Wetterverhältnissen angepasst sein. Wenn alle Faktoren stimmen, steht einer Wellness-Auszeit auf dem Rad nichts mehr entgegen.


Pause vom Radfahren am See

Radfahren und Wellness

Egal ob an der Küste oder in den Bergen: In vielen Wellness-Hotels können Gäste Fahrräder ausleihen. Das Angebot reicht hierbei von E-Bikes über Mountainbikes bis hin zu Rennrädern. Einige Hotels haben besondere Angebote geschnürt und halten Serviceleistungen speziell für Fahrradfahrer bereit: Die Angebote reichen von der Tourenberatung über Fahrradverleih und Rückholservice bei Fahrraddefekten bis hin zum Wäscheservice für Sportbekleidung und einer eigenen Werkstatt.

Nach einer anstrengenden Tour mit dem Fahrrad bietet sich natürlich eine Erholungspause in der Spa- und Wellnessabteilung an. Hier werden die strapazierten Muskeln bei einer Massage fachkundig gelockert  und bei einem Schwitzbad in der Sauna kann man noch einmal den Tag auf dem Fahrrad und die vielen Eindrücke Revue passieren lassen. Am nächsten Tag wartet dann eine neue Tour auf die Radfahrer.

Unsere Aktiv mit dem Rad-Tips für Sie

Hebt die Stimmung in der kalten Jahreszeit

Hat Sie der Winterblues erfasst? Tees mit Anis, Kardamom und Ingwer wärmen nicht nur, sondern machen auch gute Laune in grauen Wintertagen.

Sandmännchen Tipp

Sie wälzen sich im Bett und finden einfach keine Ruhe? Träufeln Sie einige Tropfen Rosenöl auf einen Wattebausch und legen Sie diesen in die Nähe Ihres Kopfkissens. Sie werden wohlig einschlafen.

Schnell im Freien

Wer beim Joggen sein Tempo steigern möchte, sollte im Freien trainieren. Denn auch wenn man glaubt, in der gleichen Geschwindigkeit zu laufen, ist man auf dem Laufband 27 Prozent langsamer als Draußen. Der Grund: Bezugspunkte wie beispielsweise Bäume fehlen.

Loading...

Unsere Buchtipps zum Thema Aktiv mit dem Rad

Buchtipp: Pure life
Simone Wille

Pure life. Das pure Leben. Für jeden Menschen bedeutet das etwas anderes. Wenn ich an beispielsweise an den puren Sommer denke, dann kommen mir Bilder zur Sommerhitze, einem Pool und ein Eis am Stiel in den Sinn. Bei jedem Menschen mag die Vorstellung zum Thema „purer Sommer“ etwas anders aussehen. Aber als positiv konnotiertes Wort steht es dafür, dass alle Faktoren einer Sache ganzheitlich ausgefüllt werden. Das etwas rein und unverfälscht ist.

Buchtipp: Endlich abschalten
Catherine Price

Ein Liebesbrief an das Smartphone, harte Worte, mitnehmende Studien und ein 30-Tage Plan – Catherine Price öffnet mit ihrem Buch "Endlich abschalten“ die Augen. „Schon bald machten wir alles gemeinsam: Spaziergänge, Mittagessen mit Freunden, Urlaube. Erst fand ich es befremdlich, dass du mich sogar aufs Klo begleiten wolltest – aber heute ist das nur einer von vielen ehemals privaten Momenten, die wir teilen.“

Buchtipp: Kraftort Natur
Jennie Appel & Dirk Grosser

Im Alltag nehmen wir oft die Natur als selbstverständlich hin und vergessen dabei, wie viel Kraft wir aus ihr ziehen. Doch das gelingt nur, wenn wir ihr von Zeit zu Zeit bewusst unsere volle Aufmerksamkeit widmen.

Mehr über Aktiv mit dem Rad

Wellness Lexikon

Aqua-Aerobic

Bei der Aqua-Aerobic handelt es sich um ein gelenkschonendes Training im Wasser.

Mehr lesen

Biofeedback

Biofeedback beschreibt das aktive Beeinflussen des Nervensystems durch den Menschen und gilt als Verfahren der Verhaltensmedizin. Beim Biofeedback geht es in erster Linie darum, die Signale des eigenen Körpers zu erkennen und wahrzunehmen.

Mehr lesen

Aktuelle Blog Beiträge

Die vier Säulen eines starken Immunsystems
Die vier Säulen eines starken Immunsystems 02. November 2020 An unser Immunsystem denken wir meistens vor allem zu Beginn der kalten Jahreszeit, wenn sich die erste Erkältung bemerkbar macht. Dann trinken wir gerne eine heiße Zitrone oder nutzen andere Hausmitteln, die unsere Abwehrkräfte schnell wieder stärken sollen. Manchmal klappt das, manchmal nicht. Was wir nicht merken: Im Hintergrund arbeiten rund um die Uhr zahlreiche kleine Abwehrkräfte die ihr Bestes geben, dass Krankheitserreger...

Mehr lesen

Wärmende Massagen – Wellness mit heißen Steinen
 Wärmende Massagen – Wellness mit heißen Steinen 23. Oktober 2020 Sich in eine warme Wolldecke kuscheln, mit einer Wärmflasche ins Bett legen oder vor einem lodernden Kamin-Feuer entspannen: Wenn es draußen grau und kalt ist, ist alles was wärmt einfach gemütlich. Oft verspüren wir dann vermehrt das Bedürfnis, uns in der Sauna aufzuwärmen. Aber nicht nur die hohen Temperaturen während eines Saunagangs fördern unser Wohlbefinden, stärken das Immunsystem und lösen Verspannungen. Auch Massagen...

Mehr lesen