Ayurveda Angebote

Stirnguss: Ayurveda-Anwendungen im Wellnesshotel
Loading...

Ayurveda-Angebote im Wellnesshotel erleben

Mal wieder richtig ausgeglichen sein und sich rundum wohl fühlen – danach sehnen sich Viele. Doch schlechte Lebensangewohnheiten, ob Ernährung oder Lebensrhythmen, ziehen sich wie ein roter Faden durch den Alltag. Der Wunsch nach Veränderung ist da, aber es fehlt der richtige Ansatz. Eine Panchakarmakur im Wellnesshotel aus der ayurvedischen Heilkunst kann der Anfang dieser Veränderung sein. Aber wofür steht Ayurveda im Hotel eigentlich?

Ayurveda Urlaub - Wellness mit uralter Tradition erleben - Grand hotel Binz

Ayurveda-Kur: Die Grundlagen

Ayurveda steht für die Lehre vom Wissen und ist eine traditionelle indische Heilkunst. Nach einer Ayurveda-Kur fühlen sich viele Menschen wie neu geboren. Aufgrund dieser positiven Wirkung auf den Körper liegt in einigen Wellnesshotels der Fokus auf Ayurveda. Die Heilkunst ist ein ganzheitliches Konzept, dessen zentrale Elemente Ernährungskunde, Ordnungstherapie, Pflanzenheilkunde sowie Ayurveda-Anwendungen sind. Ziel ist es, die drei Lebensenergien ins Gleichgewicht zu bringen beziehungsweise diese im Gleichgewicht zu halten. Dabei unterscheidet man zwischen drei unterschiedlichen Lebensenergien, in der ayurvedischen Lehre auch Doshas genannt:

  • Vata, das Bewegungsprinzip
  • Pitta, das Stoffwechselprinzip
  • Kapha, das Strukturprinzip

Die unterschiedlichen Doshas bedingen die Eigenschaften eines Menschen und damit auch deren Konstitutionstypen. An dieser lassen sich die Stärken und die Schwächen eines Menschen feststellen und benennen. Die fünf zentralen Elemente in der ayurvedischen Lehre sind Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Aus diesen besteht, der ayurvedischen Lehre nach, alles auf der Erde.

Ayurveda Spezialistin Vaidya Upula im Wellnesshotel Seeschlößchen | Privat-SPA & Naturresort – Niederlausitz/Brandenburg

Ganzheitliche Ayurveda-Kur

Ganzheitlichkeit bedeutet eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Die Gesundheit eines Menschen hängt von dem Gleichgewicht in seinem Körper ab. Ungleichgewichte entstehen durch innere oder externe Einflüsse. Externe Einflüsse sind dabei beispielsweise Strahlungen der Luft sowie Schadstoffe der Luft, aber auch der alltägliche Stress. Bei einer Panchakarmakur steht daher die Fokussierung auf  eine gesunde Lebensweise und Ernährung sowie das Aufgeben von negativen Angewohnheiten im Vordergrund. Grundlegend geht es darum, die drei Doshas wieder in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen, um so Krankheiten zu vermindern und die Gesundheit zu erhalten. Ziel ist es, durch das Gleichgewicht der Doshas den Körper zur Selbstheilung anzuregen.

Entschlacken und entgiften im Wellnessurlaub- Hubertus unplugged

Ayurveda: Wellness-Anwendungen

Wer keine Zeit für eine umfassende Ayurveda-Kur hat, kann bei unterschiedlichen Wellness-Anwendungen neue Energie tanken. Bei ayurvedischen Öl-Massagen können Gäste nicht nur ganzheitlich entspannen, sondern erfahren durch die Anwendung weitere wohltuende Effekte. Denn durch die Behandlung mit dem warmen Öl werden die Haut und das Gewebe gestärkt und Stress und Hektik abgebaut. Eine andere beliebte ayurvedische Anwendung ist der traditionelle Stirnölguss, der unter anderem bei mentaler Erschöpfung, Schlafstörungen und Migräne helfen kann. Aber auch Bäder wie beispielsweise Kräuterschwitzbäder gehören zu Repertoire ayurvedischer Kuren. Während der Körper während des warmen Bads schwitzt, wird der Kopf durch feuchte Tücher kühl gehalten. So wird die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt und zugleich ein Gefühl von Entspannung hervorgerufen.

Ayurveda-Angebote im Wellnesshotel erleben

Interessierte können Ayurveda bestens im Wellnesshotel kennenlernen. Denn hier erfahren Urlauber wichtige Informationen zum Thema Ayurveda und lernen diesen Lebensstil ganzheitlich kennen. Einige Wellnesshotels in Deutschland haben sich auf Ayurveda spezialisiert und vermitteln so fundiertes Wissen über die Lehre, deren Ziel die Gesunderhaltung des Menschen ist.

Unsere Podcast-Empfehlung

Unsere Podcast-Empfehlung

Die drei Doshas in der ayurvedischen Lehre
Michael Altewischer, Raghavendra Dr. Shetty

„Die drei Doshas sind unsere Lebensenergie. Wie bei einem Computer der Strom sorgen sie dafür, dass unser Körper überhaupt funktionieren kann.“ Der Ayurveda-Arzt Dr. Raghavendra Shetty erklärt in dieser Episode des „Wellness-Podcast: be well and enjoy!“ was es mit den drei Doshas im Ayurveda auf sich hat. Er stellt die verschiedenen Typen genauer vor und erklärt, was diese brauchen um ins Gleichgewicht zu finden. Und nicht zuletzt verrät der gebürtige Inder warum für ihn Ayurveda perfekt ins Grand Hotel Binz auf Rügen passt.

Ayurveda in Deutschland
Michael Altewischer, Maik Zander

Ayurveda in Deutschland – das hört sich zunächst vielleicht unpassend an. Es macht für viele Menschen aber großen Sinn, für Ayurveda-Kuren nicht nach Indien oder Sri Lanka zu fliegen. Warum das so ist, wie eine Ayurveda Kur abläuft und warum er persönlich ein großer Fan des Ayurveda ist, das erzählt Maik Zander in dieser Episode des „Wellness-Podcast: Be well and enjoy!“. Der Inhaber des Wellnesshotel Seeschlößchen – Privat-SPA & Naturresort am Senftenberger See in Brandenburg engagiert seit vielen Jahren Ayurveda Spezialisten (Vaidya | Sanskrit: वैद्य ) in seinem Haus und hat selbst zahlreiche Erfahrungen mit der traditionellen Heilkunst gemacht.

Unsere Ayurveda-Tips für Sie

Die fünf Tibeter

So nennt man eine Folge von fünf Übungen. Diese sind unkompliziert, befreien Körper sowie Geist und dauern nur 20 Minuten. Die Abfolge besteht aus den Yoga-Figuren: Kreisel, Kerze, Halbmond, Brücke und Berg. Die Bewegungen kräftigen Knochen, Sehnen und Muskeln und aktivieren das Energiezentrum.

Aerial Yoga

Aerial Yoga steht für Yoga in hübschen bunten Tüchern, die von der Decke hängen. Die Asanas werden in der Luft ausgeübt und können dort leichter fallen als auf dem Boden. Dennoch ist es ein anspruchsvolles Ganzkörpertraining, das Kraft, Balance, Ausdauer und Beweglichkeit trainiert.

Om-Line statt Online

Ein Leben ohne Smartphone - Daran ist heute nicht mehr zu denken. Trotzdem tun kleine und bewusste Offline-Pausen gut und fördern die Entspannung. Warum nicht mal das Handy in der Schublade lassen oder ab einer bestimmten Uhrzeit am Abend ausschalten?

Loading...

Unsere Buchtipps zum Thema Ayurveda

Buchtipp: Living The Healthy Choice. Einfach natürlich kochen
Pauline Bossdorf

Ob vegetarisch, regional oder Superfoods: Momentan kommt es mir vor, als sprießen neue Kochbücher wie Pilze aus dem Boden. Das ist zwar auf der einen Seite wenig verwunderlich, weil Menschen sich mehr und mehr über ihre Ernährung definieren. Auf der anderen Seite ist es dennoch irritierend: Die Auswahl an verschiedenen Kochbüchern und an Kochsendungen im Fernsehen ist groß und die darin enthaltenden Rezepte enthalten oft extravaganten Zutaten, die jegliches Budget sprengen ...

Buchtipp: Was Meditation wirklich kann
Ulrich Hoffmann

Meditation ist in aller Munde. Und wer einmal alles sammelt, was er zu diesem Thema so hört oder liest, muss eigentlich zu dem Schluss kommen, dass Mediation das Allheilmittel ist. Weniger Stress, mehr Leistungsfähigkeit, Rauch- Entwöhnung und ein glückliches Leben sollen nur ein paar der positiven Auswirkungen sein, die durch regelmäßiges Meditieren entstehen. Aber stimmt das alles wirklich? Und wie genau muss Meditation praktiziert werden, damit sie wirkt?

Buchtipp: Lass los und du bist Meister deiner Zeit
Lothar Seiwert

Kennen Sie das auch? Eigentlich stand Entspannung ganz groß auf dem Tagesplan – Nichts tun, genießen und einfach einmal die Seele baumeln lassen. Stattdessen finden wir uns doch wieder dabei, scheinbar längst fällige Dinge abzuarbeiten und hetzen von einer Aufgabe zur nächsten. Der Effekt ist, dass wir in unserer freien Zeit nicht zu Ruhe kommen und im Nachhinein uns sogar noch gestresster fühlen. Entspannung wird nur ein weiterer Punkte auf der To Do-Liste ...

Mehr über Ayurveda

Wellness Lexikon

Abhyanga

Bei der Abhyanga Massage handelt es sich um eine Ganzkörpermassage mit warmen Öl nach der Lehre des Ayurveda. Abhyanga sorgt für physischen und psychische Entspannung und hat einen medizinischen Aspekt. 

Mehr lesen

Asanas

Asanas (der Begriff „Asana“ bedeutet feste Körperstellung) sind festgelegte Körperübungen, die langsam und meditativ ausgeführt werden. 

Mehr lesen

Aktuelle Blog Beiträge

Rezept: Hähnchenbrust mit gegrilltem Spargel und Tomatenrisotto
Der Beitrag Rezept: Hähnchenbrust mit gegrilltem Spargel und Tomatenrisotto erschien zuerst auf Wellness-Hotels & Resorts - Blog.

Mehr lesen

Wassermelonen Salat Rezept – und alles Wichtige, was Du über den fruchtigen Dauerbrenner wissen musst
Der Beitrag Wassermelonen Salat Rezept – und alles Wichtige, was Du über den fruchtigen Dauerbrenner wissen musst erschien zuerst auf Wellness-Hotels & Resorts - Blog.

Mehr lesen