BGM - Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ärztliche Beratung im Medical Wellness Urlaub - Menschels Vitalresort | Bad Sobernheim

Unsere Angebotsauswahl zum Thema

0 Treffer zu Ihrer Auswahl
0 Treffer zu Ihrer Auswahl
Loading...

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und individuelle Gesundheitsreisen

Gesunde Lebensführung hat Konjunktur!

In der Arbeitswelt von heute sind die Anforderungen für den Einzelnen wie für Unternehmen deutlich gestiegen. Gesellschaftliche Veränderungen – darunter der demographische Wandel, Globalisierung und Liberalisierung der Märkte – verdichten und beschleunigen die Arbeitsprozesse. Der zunehmende Leistungsdruck ist häufig von den Mitarbeitern nicht mehr zu kompensieren. Dann wirkt er sich negativ auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus – und damit auch auf die Wirtschaftskraft von Unternehmen.

Betriebliches-Gesundheits-Management im Wellnesshotel - Göbel's Landhotel

Stress und psychische Erkrankungen nehmen überproportional stark zu: Der DAK Gesundheitsreport von 2009 verzeichnet in 2008 noch einmal 7,9% mehr Fehltage aufgrund von psychischen Erkrankungen als im Vorjahr. Damit wird Stress zum bedeutendsten gesundheitlichen Risikofaktor für Unternehmen. Neben psychischen Störungen sind es vor allem Erkrankungen des Muskel-Skelett- und Herz-Kreislauf-Systems, die für die arbeitsbedingten Krankheitskosten von derzeit jährlich 43,9 Mrd. Euro ursächlich sind.

Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen

Je gesünder und leistungsfähiger die Mitarbeiter, desto geringer sind die Kosten durch Minderleistung, Fehlzeiten, Unfälle, Qualitätsprobleme oder krankheitsbedingte Frühberentung. Das ökonomische Potenzial, das Gesundheitsförderung entfalten kann, verdeutlicht eine Untersuchung der Initiative Gesundheit & Arbeit (getragen von BKK, AOK und HVBG):

  • Reduzierung der Kosten durch Arbeitsunfähigkeit um 30%, wenn Mitarbeiter eine geringere körperliche und psychische Belastung während der Arbeit erfahren.
  • Reduzierung der Gesundheitskosten um 5%, wenn Mitarbeiter viermal pro Woche Sport treiben.

Zeitgemäßes Gesundheitsmanagement.

Es hängt in hohem Maße von der Betriebskultur und dem Umgang mit den Mitarbeitern ab, wie erfolgreich ein Unternehmen auf lange Sicht sein kann. Ein nachhaltiges Gesundheitsmanagement sollte daher fester Bestandteil der Unternehmenskultur sein und auf einer Höhe stehen mit Weiterbildung, Sozialmarketing oder anderen wertstiftenden Elementen eines Unternehmens. Die Wertschätzung, die Führungskräfte ihren Mitarbeitern damit entgegenbringen, steigert deren Loyalität zum Unternehmen und begünstigt ein gutes Betriebsklima. Ein aktives Gesundheitsmanagement zahlt auch auf das Image eines Unternehmens ein: ein entscheidender Wettbewerbsvorteil - vor allem vor dem Hintergrund eines sich abzeichnenden Fachkräftemangels.

Junge Frau beim Arztgesprächmit  Frau Dr. Herzel in Menschels Vitalresort, Naheland, Meddersheim, Bad Sobernheim

Gesetzliche Förderung auf einen Blick

Unternehmen können die Kosten steuerlich geltend machen! Die Maßnahmen zur Gesundheitsförderung durch den Arbeitgeber sind für den Arbeitnehmer steuer- und sozialversicherungsfrei, wenn sie zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung dienen und 500,– Euro je Arbeitnehmer im Kalenderjahr nicht übersteigen (§ 3 Nr. 34 EStG; § 52 Abs. 4c EStG). Dies gilt pauschal für alle gesundheitsfördernden Maßnahmen, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a des Sozialgesetzbuchs SGB V genügen. Der Steuerfreibetrag gilt immer dann, wenn die Arbeitgeberleistungen „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ erbracht werden. Aufwändige Einzelfall-Prüfungen entfallen.

Gefördert werden u. a. (nach § 20 SGB V)

  • arbeitsbedingte körperliche Belastungen (Vorbeugung und Reduzierung)
  • psychosoziale Belastung, Stress (Vorbeugung und Reduzierung)
  • Suchtmittelkonsum (rauchfrei im Betrieb, Nüchternheit am Arbeitsplatz)

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Wellness-Hotels & Resorts

  • Weiterbildung für Personalentwickler
  • Seminare zu Themen wie "Work-Life-Balance" oder "Gesundes Führen" für Mitarbeiter
  • Fitness- und Gesundheits-Checks für Mitarbeiter und Führungskräfte
  • Maßgeschneiderte Lösungen

Gesundheitsreisen in den Wellness-Hotels 

Mit der betrieblichen Gesundheitsförderung halten Unternehmen ein starkes Instrument in Händen, mit dem sie diesen veränderten Bedingungen begegnen und ihre Mitarbeiter nachhaltig fördern können. Gesunde Mitarbeiter sind emotional stabiler, empfinden mehr Freude an der Arbeit und tragen auf diese Weise zu einer wirtschaftlichen und sozialen Untenehmenskultur bei. Mit den Gesundheitsreisen der Wellness-Hotels können Unternehmen jetzt die Gesundheit ihrer Mitarbeiter auf denkbar einfache und angenehme Weise fördern. Steuerlich begünstigt, unkompliziert in der Umsetzung und von den Mitarbeitern als echtes „Incentive“ wahrgenommen. Optimale Bedingungen für unternehmerischen Erfolg. Die Wellness-Hotels verbinden fachkundige Gesundheitsförderung mit der für sie typischen Servicequalität und Atmosphäre auf 4- bis 5-Sterne-Niveau. Dazu gehört, dass alle Teilnehmer einer Gesundheitsreise der Wellness-Hotels den gesamten Wellnessbereich frei nutzen und eine besondere Anwendung genießen dürfen. Je nach Reise verbringen die Mitarbeiter fünf oder sieben Nächte in einem der ausgewählten Hotels, Halbpension mit Wellness-Vital-Küche inklusive.

Die Reisen der betrieblichen Gesundheitsförderung haben die Schwerpunkte Rücken-Fit, Bewegung, Entspannung und Nikotinentwöhnung. Sie widmen sich der Vorbeugung häufiger und kostenintensiver Erkrankungen - ein hohes Einsparpotenzial.

Sie sind an Informationen | Tagungen | Seminaren rund um dieses spannende Thema interessiert? 

Sprechen Sie uns an:
Wellness-Hotels & Resorts GmbH
Eva Blomenkamp
Haroldstraße 14
DE 40123 Düsseldorf

Fon: +49 (0)211.679 69 79
Mail: ebl (at) wh-r (dot) com

Unsere BGM - Betriebliches Gesundheitsmangement-Tips für Sie

Bye Bye Blutfettwert

Amerikanischer Forscher haben rausgefunden, dass getrocknete Apfelringe die Blutwerte verbessern. 75g Apfelringe täglich lassen nach einem halben Jahr die Blutfettwerte sinken.

Om-Line statt Online

Ein Leben ohne Smartphone - Daran ist heute nicht mehr zu denken. Trotzdem tun kleine und bewusste Offline-Pausen gut und fördern die Entspannung. Warum nicht mal das Handy in der Schublade lassen oder ab einer bestimmten Uhrzeit am Abend ausschalten?

Faszination Faszien

Rückenschmerzen und Unbeweglichkeit – das sind Symptome verklebter Faszien. Damit das nicht passiert, sollten Sie sich täglich ausreichend bewegen und Dauerstress vermeiden. Dafür bieten Fitnessstudios extra Faszien-Trainings an. Sie können allerdings auch bequem zu Hause mit einer sogenannten Faszienrolle drauf losrollen.

Loading...

Unsere Buchtipps zum Thema BGM - Betriebliches Gesundheitsmangement

Buchtipp: Living The Healthy Choice. Einfach natürlich kochen

Pauline Bossdorf

Ob vegetarisch, regional oder Superfoods: Momentan kommt es mir vor, als sprießen neue Kochbücher wie Pilze aus dem Boden. Das ist zwar auf der einen Seite wenig verwunderlich, weil Menschen sich mehr und mehr über ihre Ernährung definieren. Auf der anderen Seite ist es dennoch irritierend: Die Auswahl an verschiedenen Kochbüchern und an Kochsendungen im Fernsehen ist groß und die darin enthaltenden Rezepte enthalten oft extravaganten Zutaten, die jegliches Budget sprengen ...

Buchtipp: Ganz Ohr

Thomas Sünder & Dr. Andeas Borta

Wie funktioniert das Hören und wie ist es entstanden? Wie merken wir, ob ein Klang von vorne oder hinten kommt? Lässt sich ein Hörverlust im Alter verhindern oder ist dies ein unaufhaltsamer Nebeneffekt? Und warum leiden manche Menschen eigentlich unter Ohrgeräuschen?

Buchtipp: Der Ernährungskompass

Bas Kast

In Zeiten, in denen ganzjährig Lebensmittel aller Art zur Verfügung stehen und es Ernährungskonzepte wie Sand am Meer gibt, ist Essen weit mehr als  nur Nahrungsaufnahme. Da ist es leicht den Überblick darüber zu verlieren, was gesund ist – und was eben nicht. Bas Kast´s Ausführungen basieren auf fundierten Studien der modernen Medizin, der Stoffwechsel- und Altersforschung. Von Proteinen bis zu Fetten: Ernährungsmythen werden entlarvt, das Verständnis für Ernährung geschärft.  

Mehr über BGM - Betriebliches Gesundheitsmangement

Wellness Lexikon

Achtsamkeit

Bei der Achtsamkeit handelt es sich um eine bekannte Methode zur Stressreduktion. Diese ist auch unter dem Namen MBSR bekannt. 

Mehr lesen

Akupressur

Akupressur ist eine Druckbehandlung aus der traditionell chinesischen Medizin. Es handelt sich um ein alternatives Therapiesystem.  

Mehr lesen

Aktuelle Blog Beiträge

Longevity: Der Weg zum langen, gesunden und glücklichen Leben
Der Beitrag Longevity: Der Weg zum langen, gesunden und glücklichen Leben erschien zuerst auf Wellness-Hotels & Resorts - Blog.

Mehr lesen

Präventions-Workshops im Wellnesshotel: Individuell das Wohlbefinden stärken
Der Beitrag Präventions-Workshops im Wellnesshotel: Individuell das Wohlbefinden stärken erschien zuerst auf Wellness-Hotels & Resorts - Blog.

Mehr lesen