Detox

Detox und Fasten im Wellnessurlaub
Loading...

Detoxing und Fasten im Wellnesshotel

Entgiftung für den Körper: Detox Kur - Was ist das?

Straffere und schönere Haut, glänzendes Haar, ein paar Pfund weniger und vor allem neue Energie: Was sich für viele wie die Realisation ihrer Träume anhört, können die Ergebnisse einer Detoxing-Kur sein.

Was bewirkt eine Detox Kur im Körper?

Detoxing steht im Allgemeinen für die Entgiftung des Körpers. Immer mehr Menschen fasten heute eine Zeit lang aus gesundheitlichen Gründen. Dabei wird auf feste Nahrung verzichtet, um den Körper zu entlasten und ihm so etwas Gutes zu tun. Bei einer Fastenkur hat nicht nur der Verdauungstrakt die Möglichkeit, sich komplett zu regenerieren und zu reinigen. Positive Begleiterscheinungen sind beispielsweise der Verbrauch eingelagerter Nährstoffdepots oder das Ausschwemmen von Schadstoffen aus dem Körper.


Detox-Kuren: Kann man den Körper entgiften?

Es gilt als umstritten, ob der Körper im Rahmen einer Detoxing-Kur vollständig entgiftet werden kann und ob dies von Zeit zu Zeit tatsächlich notwendig ist. Wissenschaftlich fundiert ist dies nicht. Für die regelmäßige Entgiftung sind in unserem Körper viele Organe wie die Niere, die Leber, der Darm und auch die Haut permanent zuständig. Sie sorgen dafür, dass der Abbau von schädlichen Einflüssen in unseren Stoffwechsel und Kreislauf regelmäßig erfolgt. Diese arbeiten stetig, so dass eine Anstauung von körperlichen Abfallprodukten in der Regel nicht möglich ist. Dennoch können Detox-Tage als Zeiten des Verzichtes die Funktionen der klassischen Entgiftungsorgane unterstützen. Dabei kann der Begriff auch weiter gefasst werden – in dem Sinne, dass auch der Alltag oder das Umfeld im Rahmen einer Detoxkur „aufgeräumt“ wird und neue Strukturen geschaffen werden.

Ob für den Körper oder zur Reinigung des Alltags: Detoxing als Überbegriff kann ganz unterschiedliche Aspekte des Lebens betreffen. Klassisch verstehen viele unter einer Detoxing-Kur die Entgiftung des Körpers. Eine kleine Entrümpelungsaktion des Körpers kann man bei einem Detox-Tag zu Hause durchführen. Einige gesundheitsbewusste Menschen etablieren sogar einen Detox-Tag in ihren regelmäßigen Wochenablauf. Dabei stehen dann Suppen, Smoothies oder Tees mit bestimmten Nährstoffen auf dem Speiseplan, die den Stoffwechsel ankurbeln. Ziel ist es, dem Körper an diesem Tag die optimalen Bedingungen zum Abbau von Schadstoffen zu geben. Daher sollten auch auf kalorien- und fetthaltige Speisen verzichtet werden und lieber frische Lebensmittel verzehrt werden. Zugleich ist an diesem Tag besonders viel Bewegung an der frischen Luft angesagt. Das Auto stehenlassen, auf Bus und Bahn verzichten und dafür genügend Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang einplanen: Das ist am Detoxing-Tag die Devise.

Detoxing ganzheitlich kennenlernen

Wer seinen Körper umfassender aufräumen möchte, sollte dies nur mit professioneller Begleitung tun. Viele Wellnesshotels bieten dazu spezielle Programme an, bei denen die Teilnehmer unter individueller ärztlicher Begleitung ihren Körper entschlacken und entgiften, Geist und Seele entspannen und so zu neuem Wohlbefinden finden.

Wie funktioniert Detoxing im Wellnesshotel?

Die klassische Form des Detox sind Fastenkuren, wie die F.X.Mayr-Kur. Damit wurde, schon lange bevor das Detoxing bei Hollywood-Stars beliebt wurde, zu medizinischen Zwecken der Körper gereinigt und entgiftet. Während die F.X.Mayr-Fastenkur klassisch drei Wochen dauert und in ihrem Kern darin besteht, dass der Fastende morgens ein trockenes Brötchen so lange kaut, bis es ganz aufgelöst ist, und es dann mit einem Löffel Milch herunterschluckt, geht die moderne Mayr-Medizin individuell auf den Fastenden ein und kann auch in einwöchigen Kuren durchgeführt werden. Eine Woche F. X. Mayr-Kur kann man im Parkhotel am Soier See in der Classic- oder in der Luxus-Version erleben. Und auch im Bad Clevers Gesundheitsresort & Spa besteht die Möglichkeit eine Woche lang nach Mayr zu fasten.

Andere entschlackende Kuren sind das Heilfasten nach Buchinger und die Entgiftungskur nach Jentschura, die beide auch von einzelnen Wellnesshotels angeboten werden. Die Fastenverpflegung beim Fasten nach Dr. Buchinger im Bad Clevers Gesundheitsresort & Spa richtet sich, wie auch die Moderne-Mayr-Kur, nach einer individuellen Verordnung des Arztes. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass die Fastenden milden Kräutertee, Gemüse-Brühe sowie Obst- und Gemüse-Säfte und dazu reichlich frisches Quellwasser zu sich nehmen.

Bei allen Detox-Arrangements, sei es nach F.X. Mayr, Dr. Buchinger oder Jentschura, wird die entschlackende Wirkung der Fastenernährung durch Anwendungen wie Packungen, Lymphdrainagen und Massagen sowie sanfte Bewegung wie zum Beispiel Yoga, Walken, Wassergymnastik oder Qi Gong unterstützt. Beim Frühlings-Detoxing im Schüle's Gesundheitsresort & Spa gibt es zudem eine Kochschule mit dem Küchenchef, der den Teilnehmern die schonende Zubereitung gesunder Gerichte erklärt. Und bei der Früchte-Fasten Wanderwoche im Wellness-Hotel Sommer wird die "natürliche Schlemmerkur“ mit täglichen zwei bis fünfstündigen Wanderungen kombiniert. Weitere Detox-Arrangements sind das Grand Med Detox im Grand Hotel Binz sowie das Alpen- oder Sweet-Detox im Hubertus Alpin Lodge & Spa. Eine fernöstliche Art dem Körper neue Energie zu verleihen kann im Vital- & Wellnesshotel Zum Kurfürsten mit einer 7-Tage-TCM-Kur erlebt werden, bei der die Gäste durch Ernährung, Bewegung und Behandlungen nach Traditioneller Chinesischer Medizin ihrem Körper neue Kraft verleihen. 

fac213c61e964cde8b9fb7eed2bfeaf8

Digital Detox – brauchen wir eine digitale Entgiftung?

Neben dem klassischen Detoxing des Körpers, welches hauptsächlich über die Ernährung funktioniert, liegt unter anderem Digital Detox im Trend. Hierbei handelt es sich um den Verzicht auf digitale Endgeräte und die Nutzung des Internets. Unbemerkt nimmt die Verwendung von diesen heute einen großen Teil unseres Alltags ein. Selbst in kurzen Momenten, in denen man das süße Nichtstun so schön genießen könnte, rauscht der Blick ganz automatisch wieder aufs Smartphone. Effektivität und Zeitoptimierung bestimmen den Alltag. Digital Detox ist der zeitweilige Verzicht auf eben diese digitale Geräte und die Möglichkeiten, die sie mit sich bringen. Einige Wellnesshoteliers gehen genau das Bedürfnis der Menschen, einmal nicht erreichbar zu sein, ein. So können Wellnessgäste im Hubertus Alpin Lodge & Spa beispielsweise ihre Smartphones für die Zeit ihres Aufenthalts gegen ein Stück Bergkäse eintauschen. Warum nicht einmal die digitale Welt loslassen und komplett die Analogität der Realität genießen?

Wie erkenne ich, ob mein Körper eine Entgiftungskur benötigt?

Detoxing ist eine natürliche Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den Körper von schädlichen, durch die Umwelt aufgenommen Stoffen zu befreien. Eine Detoxing-Kur kann deshalb auch bei Krankheitsbildern Sinn machen, bei deren Behandlung viele sonst an andere Stellen ansetzen würden. So kann eine Detoxing-Kur positive Effekte bei folgenden Krankheitsbildern haben: 

  • Detoxing bei Akne
  • Detoxing bei Reizdarm
  • Detoxing bei Neurodermitis
  • Detoxing bei unreiner Haut
  • Detoxing bei Magenprobleme
  • Detoxing bei Arthrose

Warum ist Salz für den Detoxing-Effekt schädlich?

Salz gilt als natürlicher Speicher von Flüssigkeit im Körper. Nimmt jemand beim Detoxing Salz zu sich, so bremst dies den Spüleffekt des Körpers, der durch das Trinken von möglichst viel Wasser im Idealfall beschleunigt wird. Auf Salz ist während einer Detox-Kur daher soweit es geht zu verzichten.  

Sportlich entschlacken

Bewegungen fördern beim Entgiften des Körpers das Ausscheiden von den Körper belastenden Stoffen. Gerade sanfte Sportarten wie Yoga regen den Stoffwechsel an. Yoga kann man beispielsweise bei einer Wellness-Auszeit kennenlernen, bei der das eigene Wohlbefinden im Mittelpunkt steht. Regelmäßige Yoga-Einheiten im Alltag sorgen zudem dafür, dass der Stoffwechsel des Körpers dauerhaft aktiviert bleibt.

Warum ist Detoxing sinnvoll?

Allgemein lässt sich sagen, dass regelmäßige Detoxing-Perioden immer wieder sinnvoll sind. Schließlich hat in diesen der Körper die Chance, schädliche Stoffe im Körper abzubauen und sich von den täglichen Anforderungen zu erholen. Gründe für eine Detox-Kur können folgende sein: 

  • Detoxing für schöne Haut
  • Detoxing für die gesunde Seele
  • Detoxing für den von Giftstoffen freien Körper
  • Detoxing für Magen und Darm
c2baaa9a883342e48cc16c4f4dd4eda1

Detoxing-Tipps für jeden Tag

  • Detoxing Tipp 1: Wasser trinken

Die positiven Effekte, die entstehen wenn wir genug Wasser trinken, sind bekannt. Schließlich besteht der Körper eines jeden Menschen mehr als die Hälfte aus Flüssigkeit. Tatsächlich fördert der Genuss von Wasser auch den Abtransport von Giftstoffen aus unserem Körper. Daher gilt es während des Detoxing, genug zu trinken. Beliebt ist auch die eigene Herstellung sogenannter Detoxing Wasser. Hierzu wird dem klassischen Wasser beispielsweise Zitrone, Ingwer oder Granatapfel hinzugegeben. Die wohltuenden Eigenschaften der Zusätze verbessern den Entschlackungs-Prozess und sorgen dafür, dass das Wasser noch besser schmeckt. 

  • Detoxing Tipp 2: Ernährungsumstellung

Beim Detoxing macht es Sinn, auf saure Lebensmittel zu verzichten. Generell wird oft empfohlen, etwa 80 Prozent basische Produkte zu sich zu nehmen und 20 Prozent saure. In unserer heutigen Gesellschaft umfasst die Ernährung vieler Menschen mehr saure Produkte. Unter einer Übersäuerung des Körpers versteht man somit einen unausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt des Körpers. Ein Ziel des Detoxings kann es sein, dieses wieder auszugleichen. Eine dauerhafte Übersäuerung des Körpers kann zu Beschwerden führen. Saure Lebensmittel sind beispielsweise:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Tierprodukte wie Milch oder Käse
  • Brot
  • Getreideprodukte
  • Süßgetränke
  • Alkohol

Basische Lebensmittel, die einer Übersäuerung entgegenwirken, verfügen über Spurenelemente wie Magnesium, Natrium und Kalium. Der Körper bindet diese in den Stoffwechsel mit ein. Zu den basischen Lebensmittel gehören unter anderem

  • Obst & Smoothies
  • Gemüse und Salate
  • Kräuter
  • Pilze & Sprossen
  • Kräutertees
     
  • Detoxing Tipp 3: Smoothies

Die Kombination bestimmter basischer Lebensmittel in einem Smoothie kann die Entgiftung und damit die Ausscheidung von Giftstoffen ankurbeln. Gute Zutaten für Smoothies zum Detoxing sind beispielswiese vitaminreiche Zutaten wie Zitronen oder Orangen, bittere Salate wie Chicoree sowie sauberes Wasser zur Bindung von Giftstoffen.

leitender Arzt Schwerpunkte: Felke-Therapie | Heilfasten nach Buchinger

Matthias Menschel

Dr. med. Matthias Menschel ist Allgemeinmediziner und Arzt für Naturheilverfahren. Seit 2000 ist er leitender Arzt in Menschels Vitalresort in Bad Sobernheim. Das Heilfasten nach Buchinger und die Felke Therapie stehen im Zentrum seiner medizinischen Tätigkeit.

Unsere Detox-Tips für Sie

Nudel-Narkose

Sie würden nach dem Essen am liebsten den Kopf auf den Tisch fallen lassen und einschlafen? Dann haben Sie vielleicht zu viele Nudeln gegessen. Forscher haben herausgefunden, dass kohlenhydratreiche Mahlzeiten müder machen, als proteinreiche Gerichte.

Reisebegleiter

Wem unterwegs oft schlecht wird, der sollte frischen Ingwer in seinem Handgepäck bei sich tragen. Darauf zu kauen wirkt sowohl gegen Seekrankheit, als auch gegen aufkommende Übelkeit im Flugzeug, Auto oder auf den Schienen.

Knoblauch hält jung

Antioxidantien verlangsamen die Zellalterung, die Folge: Wir bleiben länger jung. Greifen Sie daher gern mal zu Knoblauch, den die Knolle verfügt über diese Radikalfänger. Ob als Öl oder zum Würzen, Knoblauch sollte trotz des Nebeneffekts auf den Atem nicht gemieden werden.

Loading...

Unsere Buchtipps zum Thema Detox

Buchtipp: Ich mach dich fit!
Dr. Christine Theiss

Ich mach Dich fit! Ohne Geräte, nur mit deinem Körper: Das verspricht das Buch von Dr. Christine Theiss. Ich glaube ihr das gerne, denn die ehemalige Profi-Weltmeisterin im Kickboxen hat in der Fernsehsendung »The Biggest Loser« schon einige Menschen beim Abnehmen unterstützt - und dabei spielte Sport immer eine zentrale Rolle. Mit dem Programm sollen nicht die Pfunde purzeln, sondern die Autorin möchte die Leser darin unterstützen, fit zu werden und eine Sport-Routine zu entwickeln ...

Buchtipp: Voll Verzuckert – That Sugar Book
Damon Gameau

Wer kennt es nicht? Ein süßes Frühstück mit Nutella oder Marmelade, nach dem Mittagessen ein Schokoriegel, zum Kaffee dann ein Stück Kuchen. Jeder von uns weiß, dass diese Nahrungsmittel offensichtlich eine Menge Zucker enthalten ...

Buchtipp: Organic Cooking. Das Familienkochbuch
Sabine Huth-Rauschenbach

Sobald die Weihnachtszeit beginnt, beginnt auch die große Zeit des Essens. Der Duft von frischen Speisen, der durch die Wohnung zieht; ein weihnachtlich geschmücktes Haus und eine Zeit der Besinnlichkeit, in der gemütliche Nachmittage und Abende mit Freunden und Familie ein beliebter Zeitvertreib sind. Für viele Familien steht jetzt gemeinsames Backen auf dem Plan. Dabei vergessen Viele, wie viel Spaß auch gemeinsames Kochen mit der Familie machen kann ...

Mehr über Detox

Wellness Lexikon

Achtsamkeit

Bei der Achtsamkeit handelt es sich um eine bekannte Methode zur Stressreduktion. Diese ist auch unter dem Namen MBSR bekannt. 

Mehr lesen

Akupunktur

Akupunktur ist eine Heilmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dabei kommen feine Nadeln zum Einsatz.

Mehr lesen

Aktuelle Blog Beiträge

Rezept: Hotel Paradies – Fluffige Buchteln mit Aprikosenmarmelade
Rezept: Hotel Paradies – Fluffige Buchteln mit Aprikosenmarmelade 28. September 2020 Die Temperaturen sinken allmählich und die Tage werden stetig kürzer. Das merken nicht nur wir Menschen, auch die Natur bereitet sich auf den Jahreszeitenwechsel vor. So beschert sie uns ein wunderschönes Schauspiel von bunten Farben und löst durch den Duft von Laub ein heimeliges Gefühl in uns aus. Eins ist klar: Der Herbst beginnt und mit ihm die gemütliche und kuschelige Zeit zuhause. Damit ist letz...

Mehr lesen

Rezept: Pappardelle mit Kürbis-Steinpilz-Gemüse
Rezept: Pappardelle mit Kürbis-Steinpilz-Gemüse 20. September 2020 Der Kürbis – Wenn man an das Trendgemüse des Herbstes denkt, dann kommt einem wahrscheinlich sofort dieses Gewächs in den Kopf. Er ist in vielen verschiedenen Formen und Farben erhältlich und hat von September bis November Saison. Durch seine nussig-aromatische Note ist er in der Herbst- und Winterküche ein kulinarischer Knaller. Doch das war nicht immer so. Noch vor wenigen Jahrzehnten galt der Kürbis als „Arme-Leute-Essen“...

Mehr lesen

Weitere interessante Wellness Themen