Mental Wellness

Mental wellness
Loading...

Mental Wellness  -  das Streben nach psychischem Wohlbefinden

Mental Wellness ist Teil eines ganzheitlichen Verständnis von Wellness, das Körper, Geist und Seele umfasst. Während jahrelang insbesondere die körperliche Ebene der Gesundheit im Mittelpunkt stand, rückt nun auch das mentale Wohlbefinden in den Fokus. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) definiert psychische Gesundheit „als Zustand des Wohlbefindens [...], in dem der Einzelne seine Fähigkeiten ausschöpfen, die normalen Lebensbelastungen bewältigen, produktiv und fruchtbar arbeiten kann und imstande ist, etwas zu seiner Gemeinschaft beizutragen“ (WHO 2001). Mentale Gesundheit bedeutet also nicht nur das Fehlen psychischer Beeinträchtigungen, sondern vielmehr eine völlige Gesundheit der Psyche. Wichtig ist dabei, dass diese nicht statisch ist, sondern sich wandeln kann.


Achtsamkeits-Seminare im Hotel Birke – Ostsee | Kiel

Mental Wellness: Das Streben nach psychischen Wohlbefinden

Wellness steht in seinem ursprünglichen Verständnis nach Donald Ardell für das Streben nach persönlicher Exzellenz. Überträgt man dies nun auf Mental Wellness, so bedeutet dies das Streben nach dem bestmöglichen mentalen Zustand eines Individuums. Zur mentalen Gesundheit gehören dabei positive Sozialkontakte, die Fähigkeit zum Entspannen, Muße zum Ausführen von Hobbys, Selbstakzeptanz, Ausgewogenheit des Tag-Nacht-Rhythmus und eine strukturierte Selbstorganisation, um den Alltag zu bewältigen. Ergänzt wird dies durch die Selbstverwirklichung des emotionalen und intellektuellen Potenzials sowie die Einschätzung der Selbstwirksamkeit.Diese Definition von psychischer Gesundheit unterstreicht das emotionale Wohlbefinden als Grundstein, um  ein erfülltes Leben zu führen und die Flexibilität, mit den unvermeidlichen Herausforderungen des Lebens umzugehen. 

Der Wandel des Verständnisses von Gesundheit

Lange stand die Pathogenese, also die Entstehung von Krankheiten und deren Heilung, im Mittelpunkt der Medizin. Heute rückt jedoch immer mehr die Entwicklung und Erhaltung der Gesundheit ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Grad an Gesundheit oder Krankheit lässt sich dabei auf einer Skala visualisieren. Dafür kann man sich zwei gegenüberliegende Pole vorstellen: Gesundheit und Krankheit. Man ist nicht mehr nur krank oder gesund, sondern betrachtet diese Anteile differenzierter und vor allem wandelbar. Erst ab einer bestimmten Menge von negativen Symptomen auf dieser Skala wird daher von einer Erkrankung oder Einschränkung gesprochen. Während mentales Unwohlsein oder einige psychische Belastungen gemeinsam mit einem Mental Coach bearbeitet werden können, bedarf es bei schwerwiegenden Problemen medizinisch-therapeutische Unterstützung.


Horizont am Meer | Hotel Birke - Kiel | Ostsee

Mentales Wohlbefinden – mehr als ein Glücksgefühl

Die psychische Gesundheit wird oft als positiv gewertet, wenn die Gefühlslage von Glücksgefühlen und einem Gefühl der Beherrschung der Umwelt geprägt ist. So einfach lässt sich mentales Wohlbefinden jedoch definieren. Es handelt sich bei Mental Wellness nicht um ein dauerhaft statisches Wohlgefühl, sondern um die Akzeptanz und den emotional sichereren Umgang mit sich und seiner Umwelt in guten und schlechten Zeiten. Während gute Zeiten von Genuss und Lebensfreude geprägt sind, werden die schlechten mithilfe von Selbstbehauptung und Bewältigungsfähigkeit durchlebt.

 

Das mentale Wohlbefinden wird dabei von vielen internen und externen Faktoren beeinflusst, die positive und negative Auswirkungen auf diese haben können. Negative Auswirkungen auf die mentale Gesundheit können durch interne Faktoren wie fehlende Bewältigungsstrategien bei Stress und Belastungen sein, externe Faktoren sind beispielsweise finanzielle Probleme, belastende Beziehungen oder Probleme am Arbeitsplatz. Stellt sich einer dieser Faktoren oder mehrere Faktoren zugleich als überwältigend heraus, kann dies zu krankhaften Veränderungen wie Einsamkeit, , Angstzuständen, Beziehungsproblemen, Trauer, Depression oder chronischem Stress führen. Damit einhergehen können körperliche Beschwerden unterschiedlichen Schweregrads wie Kopfschmerzen, ein erhöhter Blutdruck oder Schlafprobleme auftreten.

Wie kann man mit Mental Wellness die eigene psychische Gesundheit verbessern?

Die aktive Arbeit am eigenen mentalen Wohlbefinden umfasst Maßnahmen, die einer Verbesserung des eigenen psychischen Wohlbefindens zuträglich sind. Einige davon können beispielsweise in einem Wellnesshotel in Anspruch genommen werden, dass sich auf den Schwerpunkt Mental Wellness spezialisiert hat. Dazu gehören unter anderem

  • Mental Coaching
  • Lebensberatung
  • Systemischer Coach
  • Yoga-Retreats
  • Achtsamkeitsseminare
  • Detoxing
  • Stressmanagement
  • Balancecamps

Warum Mental Wellness im Wellnesshotel?

Die Experten des Global Wellness Summits kündigten Mental Wellness bereits 2017 als Trend an. Heute ist dieser auch in der deutschsprachigen Bevölkerung angekommen – das zeigen die Ergebnisse der Wellness-Trends 2019, einer Umfrage der Wellness-Hotels & . Fast 25 Prozent der Umfrageteilnehmer definieren Mental Wellness als ein Thema, das für sie während einer längeren Wellness-Auszeit interessant ist. In der jungen Zielgruppe ist dieses Thema noch beliebter. Rund 30 Prozent definieren Mental Wellness als ein für sie spannendes Thema. Das Verantwortungsgefühl für die eigene Gesundheit steigt, die Menschen sind bereit aktiv an dieser zu arbeiten.  

Gründe für eine Mental Wellness-Auszeit im Wellnesshotel

Die Suche nach Lebensfreude, ein schlechtes Stressmanagement oder dauerhafte Schlafprobleme: Die Ursachen für eine Mental Wellness-Auszeit können verschieden sein. Coachs im Wellnessurlaub helfen den eigenen Weg zu finden, Yoga-Retreats führen zu tiefer Achtsamkeit. Im Wellnesssurlaub erleben Gäste ein positives Ambiente und so ein ideales Umfeld, um neue Strukturen im eigenen Leben zu etablieren. 

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Gäste ihre Probleme in einer Mental Wellness-Auszeit ganzheitlich von der Wurzel her angehen und bekämpfen nicht nur oberflächlich Symptome. Eigenverantwortung und Mitarbeit spielen daher in der Mental wichtige Rolle, wenn Gäste im Wellnessurlaub aktiv ihre mentale Gesundheit fördern und ihr psychisches Wohlbefinden verbessern möchten.

Expertin für Mental-Wellness Diana Sicher-Fritsch

Diana Sicher-Fritsch

Leitung Gesundheitszentrum im Fritsch am Berg | Als „Expertin für Leichtes Leben“ hat sie sich in ihrer Arbeit mit Kunden im Hotel auf den Umgang mit Stress, Stress-Situationen & Symptomen spezialisiert.

Unsere Mental Wellness-Tips für Sie

Abreagieren

Brüllen Sie die Wut heraus, anstatt den Ärger in sich hinein zu fressen. Wer den Bildschirm anschreit oder auf den Boden stampft, reagiert sich ab und wird dadurch gelassener. Ähnlich hilft es, sich beim Sport auszupowern.

Muntermacher

Müde? Abgespannt? Vielleicht fehlt Ihnen Jod. Einem Jodmangel lässt sich einfach und effektiv durch Seefisch, Milch und Jodsalz vorbeugen. Greifen Sie daher öfter mal zu einem Glas frischer Milch.

Blitzstart in den Tag

Blitzschnell fit werden Sie mit einem Frühstück, das Ihren Kreislauf in Schwung bringt. Birchermüsli, Ei, Sesambrötchen und Orangensaft liefern Kohlenhydrate, Proteine, Kupfer und Vitamin C, die schnell wach und fit machen.

Loading...

Unsere Buchtipps zum Thema Mental Wellness

Buchtipp: Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt
Biyon Kattilathu

Der Autor Biyon Kattilathu ist das Kind indischer Einwanderer und ein beliebter Motivationscouch und Speaker aus dem Netz. Sein erstes Buch verfolgt das Ziel, seinen Lesern die Augen für besondere Blickwinkel alltäglicher Herausforderungen zu öffnen. Hierfür erschafft er den lustigen und zugleich einfühlsamen Rikscha-Fahrer Rahul, der mit den verschiedensten Menschen durch Neu-Delhi fährt ...

Buchtipp: Psyche? Hat doch jeder!
Lena Kuhlmann

Die Psyche gilt als unser innerer Marktplatz, an dem sich Gefühle und Gedanken treffen. Die Summe unserer geistigen Eigenschaften schaffen unsere Persönlichkeitsmerkmale – wir werden wir. Lena Kuhlmann stellt in ihrem neuen Buch „Psyche? Hat doch jeder!“ die unterschiedlichen Arten der menschlichen Psyche vor und wie diese in der Gesellschaft (nicht) akzeptiert werden.

Buchtipp: Die Beauty-Fitness-Formel
Prof. Dr. Ingo Froböse

Prof. Dr. Ingo Froböse ist Gesundheitsexperte und Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln – um nur ein paar seiner Tätigkeiten zu benennen. Nach Büchern wie das Fitness-Minimalprogramm oder Volkslaufbuch, in denen er Tipps zu konkreten Themen vermittelt, behandelt er in seinem aktuellen Buch ein allgemeineres Thema. Es geht um den Zusammenhang von Ernährung, Fitness, Gesundheit und Schönheit ...

Mehr über Mental Wellness

Wellness Lexikon

Achtsamkeit

Bei der Achtsamkeit handelt es sich um eine bekannte Methode zur Stressreduktion. Diese ist auch unter dem Namen MBSR bekannt. 

Mehr lesen

Aqua-Balancing

Beim Aqua-Balancing kann man schwerelos im Wasser entspannen.

Mehr lesen

Aktuelle Blog Beiträge

Die vier Säulen eines starken Immunsystems
Die vier Säulen eines starken Immunsystems 02. November 2020 An unser Immunsystem denken wir meistens vor allem zu Beginn der kalten Jahreszeit, wenn sich die erste Erkältung bemerkbar macht. Dann trinken wir gerne eine heiße Zitrone oder nutzen andere Hausmitteln, die unsere Abwehrkräfte schnell wieder stärken sollen. Manchmal klappt das, manchmal nicht. Was wir nicht merken: Im Hintergrund arbeiten rund um die Uhr zahlreiche kleine Abwehrkräfte die ihr Bestes geben, dass Krankheitserreger...

Mehr lesen

Sauna im Winter – Gesund genießen
Sauna im Winter – Gesund genießen 13. November 2020 Sauna im Waldhotel Tannenhäuschen Wenn es draußen immer kälter wird, ist für viele DIE Saunazeit. Denn zu kaum einem anderen Zeitpunkt ist die Wärme der Sauna so angenehm, wie nach einem Spaziergang bei frischen Wintertemperaturen. Nach der eisigen Luft auf der Haut breitet sich beim Saunieren die Wärme langsam in alle Glieder aus und ruft ein angenehmes Kribbeln in Händen und Füßen hervor, wenn diese wieder besser durchblutet werden....

Mehr lesen