Meine Wellnesszeit 3 & 6 Tage

Sie möchten in den Wellnessurlaub? Wir haben 3- & 6-Tages Angebote für Sie! 

Katalog bestellen

Den Wellness-Hotel Katalog jetzt herunterladen oder kostenfrei bestellen!

Kurz mal anfragen

Hier können Sie bequem bis zu vier Wellnesshotels gleichzeitig anfragen!
 

Wellness-Gutschein verschenken

Sie möchten jemanden etwas wirklich Gutes tun? Verschenken Sie Entspannung!

First Class
1. Mai 2009
First Class – Auflage: 23.000 [05/2009]

Im SPA wohnen

Ob nur für ein paar Stunden oder tageweise - Wellness wird immer mehr zum privaten Erlebnis. Spa-Suiten mit eigener Sauna, Whirlpool oder Massagebänken erobern die Wellnesshotels. Ist das die Zukunft der Hotellerie?

Ganz ohne andere fremde Gäste bei afrikanischen Klängen dampfbaden, eine Marula-Öl-Ganzkörpermassage genießen und danach im Extragroßen Bett ruhen - das ist seit kurzem in der African Spa Suite des Parkhotel Bayersoien am See mitten in den Ammergauer Alpen möglich. Das langjährige Mitglied des Qualitätsverbunds Wellness-Hotels-Deutschland (W-H-D) hat auf 30 qm eine Treatment-Suite im Spa-Bereich eröffnet, die auch mit einer Twingle-Badewanne sowie einer Dusche und Wellnessliege aufwartet. Für zwei bis drei Stunden kann sie künftig für 59 bzw. 85 € gebucht werden. 18.000 € war dem Parkhotel Bayersoien am See der Umbau wert. Damit will das Hotel, dessen Spa seit längerem ganz auf das Thema Afrika getrimmt ist, dem Wunsch der Gäste nach mehr Individualität im Wellnessbereich gerecht werden und liegt ganz im Trend. "Derzeit besteht eine starke Tendenz zu kleineren Wellnesseinheiten", hat Stefan Ghetta von Schletterer Wellness & Spa Design im österreichischen Strass im Zillertal/Tirol beobachtet. Die Gäste wollen Wellness immer häufiger privat erleben. "Gerade bei internationalen Gästen ist dieser Wunsch besonders aus religiösen Gründen sehr ausgeprägt", betont der Designer. Wenn das Planungs- und Beratungsunternehmen gegenwärtig neue Projekte realisiert, sind Spa-Suiten fast schon obligatorisch. "Häufig müssen wir die Hoteliers davon zwar noch überzeugen, weil sie zu hohe Investitionen fürchten und Angst haben, die Räume nicht zu vermieten", erzählt Stefan Ghetta. "Am Ende jedoch sind viele von der Nachfrage überrascht und stocken das Angebot später sogar auf."

 

 

 

Trend zum Zimmer

 

Derzeit werden Spa-Suiten auf zwei verschiedene Weisen angeboten, Schletterer Wellness & Spa Design unterscheidet zwischen der der abgeschlossenen Spa-Treatment-Suite als Teil des Wellnessbereiches, die der Gast für ein paar Stunden mieten kann und verschiedensten Indvidualanwendungen erhält, und der Hotel-Spa-Suite als tageweise buchbares Zimmer, das bei einer Größe zwischen 65 bis 100 qm über Spa-Elemente wie eine eigene Sauna, Dampfbad, Dusche und Massageliege verfügt. Jede Variante sollte so ausgerichtet sein, das sie mindestens zu zweit genossen werden kann. Da sich die Spa-Treatment-Suite perfekt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Spas ausrichten lässt, kann sie dem Hotelier bei überschaubaren Kosten auf relativ kleinem Raum Zusatzgewinne verschaffen. Sie eignet sich für jedes Hotel mit einem Wellnessbereich. Die Hotel-Spa-Suite hingegen ermöglicht es, als Zimmer zu einem wesentlich höheren Preis verkauft zu werden, und verlängert nicht zuletzt die Verweildauer des Gastes im Zimmer.

 

Im Golf & Spa Resort Andreus in St. Leonhard im Südtiroler Passeiertal hat Schletterer Wellness & Spa Design beide Varianten umgesetzt. Erst Ende März dieses Jahres eröffnete das Fünf Sterne-Haus und wartet mit einem 5.000 qm großen Wellnessbereich auf. Die Gäste können dort u. a. auf die Finnische Panoramasauna, das familientaugliche Dampfbad, den Eisbrunnen und die Alpin-Lounge zurückgreifen. Unter dem Motto "Natur pur" finden vor allem offene Hölzer, Steine sowie Lehme und Kalkputze, die die Luft aufnehmen, Verwendung. Im Beautybereich bieten Private-Spa-Suiten die verschiedensten Spa-Funktionsbereiche für den Aufenthalt zu zweit. Ausgestattet mit einer Doppel-Jacuzzi Wanne, Infrarotkabine und einem Kuschelnest kann sie stundenweise gebucht werden. Ein wirkliches Wohnen im Spa für mehrere Tage ermöglicht die Vital Suite ab 144 €, die im Zimmertrakt untergebracht ist. Rund 87 qm groß samt Balkon und Loggia verfügt sie über ein Schlafzimmer, einen Wohnraum und Relaxliege mit offenem Kamin sowie über ein offenes Bad mit Infrarotkabine, Whirlwanne und Schminkecke.

 

Erfahrungen mit fünf Luxussuiten hat das The Westin Grand in Berlin bereits seit rund zwei Jahren, Die Spa Suite, die bei 509 € pro Nacht beginnt, und die Grand Spa Suite ab 1.000 € werden in der Woche gern von Einzelgästen gebucht und sind an den Wochenenden gerade bei Freizeitgästen zu zweit beliebt. Entworfen von Tassilo Bost verfügen die Suiten über einen Erholungsbereich mit Schreibtisch, Sessel und Minibar sowie ein Bad mit Whirlwanne und Rainsky-Duschen. Halbtransluzente Schiebetüren trennen beide Bereiche. Die Spa-Anwendungen, die irn Glow-Spa buchbar sind, finden auf einer Massageliege statt, die bei geöffneten Türen eine Verbindung zwischen den beiden Bereichen herstellt. Wellness im Zimmer ist einfach integrierbar. Es scheint nur eine Frage der Zeit bis das Konzept zum Standard avanciert.




Geprüfte Wellness-Qualität: 1997 wurden die Wellness-Hotels & Resorts in Deutschland - unter dem Zeichen des Wellness-Baums - gegründet. Zu diesem Anlass wurden erstmals Qualitätskriterien für Wellness-Hotels definiert und seitdem kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. 2005 machen DEHOGA* und IHA** die Grundzüge dieser Qualitätskriterien zum Maßstab für die offizielle Definition eines Wellness-Hotels: eindrucksvolle Anerkennung der Fachwelt für die von unseren Hotels geleistete Pionierarbeit.

* Deutscher Hotel und Gaststättenverband
** Hotelverband Deutschland