Falkensteiner Hotel Grand MedSpa Marienbad


Tschechien Marienbad




91 %
91 % Sehr gut
555 Bewertungen

Costumer Alliance

Zimmer: 4,7/5
Sauberkeit: 4,8/5
Service: 4,5/5


Hotelbeschreibung

Eine Stadt im Park oder ein Park in der Stadt – so wird der tschechische Kurort Marienbad oft beschrieben. An die architektonische Blütezeit Marienbads von 1870 bis 1914 erinnern bis heute zahlreiche Jugendstilbauten, Kurhäuser, Wandelhallen, Kirchen und Hotels.

Auch das Falkensteiner Hotel Grand MedSpa stammt aus dieser Zeit. Es wurde im Jahr 1875 gebaut und liegt im historischen Zentrum von Marienbad. Das traditionsreiche Haus wurde im Laufe der Zeit um vier weitere Trakte im gleichen Stil erweitert und bietet seinen internationalen Besuchern ein umfassendes Wellness- und Gesundheitsprogramm.

Direkt im Hotel befindet sich das hauseigene medizinische Zentrum. Hier können die Gäste ihren Urlaub mit einer erholsamen Kur verbinden. Das Konzept beinhaltet ein breitgefächertes Erholungs- und Gesundheitsangebot, das sowohl die körperliche als auch die seelische Gesundheit fördert. Hierzu gehören physiotherapeutische und physikalische Behandlungen, medizinische Körperpackungen, Personal Training oder medizinische Heilbäder und Wassertherapien.

Zu den Besonderheiten des Falkensteiner Hotel Grand MedSpa gehört die hauseigene Alexandraquelle. Sie entspringt im Park des Hotels und das Wasser wird direkt ins Hotel geleitet. Das Wasser der Alexandraquelle hat als Trinkwasser viele positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel und den Verdauungstrakt. Ein Bad im Wasser der Alexandraquelle führt zu einer Verbesserung der Funktionen des vegetativen Nervensystems. Zudem hat es eine entspannende Wirkung auf den gesamten Muskelapparat.

Ruhe und Erholung finden die Gäste auch in der großzügigen Spa- und Wellnessabteilung des Falkensteiner Hotel Grand MedSpa. Ein umfassendes Wellness- und Kosmetikangebot sowie unterschiedliche Saunen und Pools sorgen für einen entspannten Aufenthalt in Marienbad.

Wellness & Spa

Auf 2.500 qm bietet der Spa- und Wellnessbereich des Falkensteiner Hotel Grand MedSpa Hotel Erholung und Entspannung. Zur Verfügung stehen ein beheizter Außenpool, ein Innenpool, ein Solepool und ein separates Therapiebecken. Die Saunawelt wartet mit Finnischer Sauna, Infrarotkabine, Bio-Sauna und Dampfbad auf.


Beauty

Pure Entspannung erleben die Gäste in der Wellness- und Beauty-Abteilung des Falkensteiner Grand MedSpa. Bei den Beauty-Behandlungen stehen

  • Klassische Gesichtsbehandlungen
  • Augenbehandlungen
  • Anti-Aging-Gesichtsbehandlungen und
  • Hyaluron-Gesichtsbehandlungen

auf dem Programm.

Bei den Verwöhn- und Wohlfühlmassagen haben  die Gäste die Wahl zwischen

  • Aroma Kerzenmassage
  • Kopf-Nacken-Massage
  • Hot Stone Massage
  • Kräuterstempel Massage
  • Thai Massage und
  • Shitao.

Wohlfühlpackungen gibt es als

  • Cleopatrapackung
  • Anti-Aging-Vitaminpackung und
  • Kräuterpeelings.

Fitness

Der Fitnessraum des Falkensteiner Hotel Grand MedSpa ist mit 10 hochwertigen Fitnessgeräten ausgestattet.


Wellness & Care

Das Falkensteiner Hotel Grand MedSpa bietet seinen Gästen ein ganzheitliches Konzept, das auf den Themen Wellness, Prävention, Regeneration, Vital & Kur basiert.

Im Bereich Prävention & Regeneration werden

  • Ärztliche Beratung und
  • Heilmassagen

angeboten.

  • Physiotherapeutische & physikalische Behandlungen
  • Sport- und Aktivprogramme sowie
  • Personal Trainings

gehören zum Vitalprogramm des Falkensteiner Grand MedSpa.

Bei den Kuranwendungen können die Gäste zwischen

  • Sauerstoff- und Inhalationstherapie
  • Medizinischen Heilbädern und Wassertherapien
  • Medizinischen Körperpackungen und einer
  • Mootherapie mit kolloidalem Silber

wählen.


Ausflugsziele sind

Die ersten Schritte vieler Besucher Marienbads führen zur Maxim Gorki Kolonnade. Hier kann man das Mineralwasser aus den bekanntesten Quellen Marienbads , der Kreuz-, Rudolf- und Karolinaquelle, direkt probieren. Die pseudobarocke Kolonnade wurde in den Jahren 1888-1889 erbaut und bis heute in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Die gusseiserne  Konstruktion wurde immer wieder restauriert.

Direkt vor der Kolonnade befindet sich eine weitere Attraktion Marienbads – die Singende Fontäne. Dabei handelt es sich um einen Springbrunnen mit mehr als 250 Düsen und einer stilisierten Blütenskulptur in der Mitte. Zu jeder ungeraden Stunde kommen die Besucher in den Genuss eines musikalischen Wasserspiels begleitet von  klassischen aber auch modernen Kompositionen. In der Dunkelheit kann man das Schauspiel noch mit Lichteffekten bewundern.

Genau wie Marienbad gehören auch die traditionsreichen Kurorte Karlsbad und Franzensbad zum Böhmischen Bäderdreieck.  Karlsbad liegt im Tal des Flusses Tepla und ist bekannt für seine zahlreichen heißen Mineralwasserquellen. Die bekannteste Heißwasserquelle ist der Karlsbader Sprudel mit einer Temperatur von mehr als 73 ° C.

Karlsbad wurde im 14. Jahrhundert gegründet und nach dem tschechischen König und römischen Kaiser Karl IV. benannt.

Zwischen Karlsbad und Marienbad gibt es eine Zugverbindung, die durch die wunderschöne Landschaft des Kaiserwaldes und durch das Tepla Tal führt. 

Franzensbad ist der kleinste Kurort, der zum Westböhmischen Bäderdreieck gehört. Der Kurort wurde 1793 gegründet und ist genau wie Marienbad und Karlsbad reich an Mineralquellen. Bis heute spürt man in Franzensbad mit seiner historischen Architektur und schönen Parkanlagen den Charme eines historischen Kurortes.

Lohnenswert ist auch ein Besuch in der Naturortschaft Kladskà. Der malerische Ort ist im Stil der Schweizer Berghütten gebaut und liegt im Herzen des Naturschutzgebietes Kaiserwald. Die Ortschaft ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer, Radfahrer und Angler. Auf dem Naturlehrpfad in Kladskà erfahren die Besucher Wissenswertes über die Historie, Flora und Fauna des Kaiserwaldes.

Nicht weit von Marienbad entfernt liegt Schloss Königswart. Es wurde vor allen Dingen als Sommersitz des Österreichischen Außenministers und Kanzlers Fürst von Metternich bekannt (1773-1859). Zum Schloss gehört eine riesige Parkanlage und eine Brauerei. Das Schloss wurde restauriert und den Besuchern sind heute die wunderschönen Innenräume des Schlosses zugänglich. Dazu gehört auch die Bibliothek des Fürsten von Metternich, die zu den wichtigsten Bibliotheken des Landes zählt. Im Kabinett der Kuriositäten werden Gegenstände aus dem Eigentum berühmter Persönlichkeiten ausgestellt.

Das Prämonstratenser Kloster Tepla wurde bereits 1193 gegründet und spielte eine entscheidende Rolle bei der Gründung von Marienbad. Einige Teile des Klosters sind noch in der ursprünglichen romanisch-gotischen Architektur erhalten. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde das Koster im Barockstil umgebaut. In der berühmten Barockbibliothek werden mehr als 100.000 Bücher und mehr als 1000 Handschriften aufbewahrt.

Das historische Stadtzentrum von Eger steht unter Denkmalschutz und ist von Marienbad ebenfalls gut zu erreichen. Die Burganlage in Eger stammt aus dem 12. Jahrhundert und gehört zu den schönsten romanischen Baudenkmälern in Mitteleuropa. Besonders sehenswert ist die zweistöckige romanische Kapelle. 


Stilvoll speisen im Restaurant "Johann Strauß"

Im eleganten und stilvollen Restaurant "Johann Strauß" wird traditionelle böhmische Küche mit frischen regionalen Produkten modern interpretiert. Ein Extra-Genuss für die Gäste sind die regelmäßig stattfindenden Galadinner sowie die Themen- und Spezialitätenabende.

Auch auf Gäste mit Lebensmittelallergien oder besonderen Wünschen wird gern Rücksicht genommen. Wer möchte, kann den Abend in der gemütlichen Lobby Bar des Hotels bei Livemusik und klassischen Cocktails ausklingen lassen.

  • Kostenfreies W-LAN
  • Abwechselnde Aktivitäten und musikalische Abendunterhaltung
  • Gesundheitskurse
  • Bademantel im Zimmer mit Badetasche inkl. Badetuch
  • Freie Nutzung der 2.500 m² Medical SPA* Pool- & Saunalandschaft
  • Samstagabend Galamenü
  • Falkensteiner Halbpension mit leichtem Mittagsnack
  • Welcome Drink
  • Übernachtungen in der gebuchten Zimmerkategorie

Hotelausstattung
  • W-Lan kostenfrei
  • Garage oder Parkhaus
  • Allergiker-Zimmer
  • Ruhige Zimmer
  • Bibliothek
  • Rezeption 24 Stunden besetzt
  • Barrierefreie Einrichtung
  • Haustiere erlaubt
Services
  • Early Check in / Late Check out
Restaurant
  • Hotelbar
  • Außenterrasse
  • Vegetarische | Vegane Küche
  • Gerichte für Allergiker
Wellness & Spa
  • Größe des Spa und Wellness-Bereichs (in qm) ohne Außenlagen: 2500
Badeerlebnisse
  • Außenpool ( in qm): 96
  • Innenpool ( in qm): 87
  • Salzwasserpool | Meerwasserpool ( in qm): 24
  • Solebecken
  • Whirlpool
  • Massagedüsen
  • Sprudelliegen
Saunaformen
  • Finnische Sauna (95°-110°C)
  • Bio Sauna (40°-60°C)
  • Infrarot Sauna
  • Dampfbad
Körper- und Schönheitspflege | Beauty
  • Anzahl der Pflegekabinen: 3
Beautyanwendungen
  • Klassische Kosmetik
  • Naturkosmetik
Körperanwendungen
  • Wellness-Massagen
  • Hydrojet Massage
  • Entspannungsbäder
  • Hamam
Schul- & Alternativmedizin
  • Medical Wellness | Arztpraxis im Haus
  • Physiotherapie
  • Medizinische Massagen
  • Heilpraktiker im Haus
  • Gesundheitscheck
  • Ernährungsberatung
  • Naturfango | Moor | Schlamm | Lehm (Peloid)
  • Medizinische Bäder
Asiatische Angebote
  • Yoga
  • Akupunktur
  • Shiatsu
Sport, Natur & Kursangebote
  • Gymnastikraum
  • Fitnessraum
  • Größe des Fitnessraum (in qm): 80
  • Anzahl der Fitnessgeräte: 10
  • E-Bike Verleih
Fit-& Aktivprogramme
  • Tai chi
  • Qi Gong
  • Nordic Walking
  • Gymnastik
  • Rückenschule
  • Cardio-Training
  • Aqua Fitness
  • Pilates
Gemeinsam erleben
  • Geführte Wanderungen
Sportmöglichkeiten
  • Ski alpin
  • Skilanglauf
  • Golfplatz in der Nähe
  • Wandern (mit Routenplan)
Kulturangebote
  • Konzerte
  • Kulturausflüge

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag (AGBH 8.0)

1        Geltungsbereich

1.1     Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels (Hotelaufnahmevertrag). Der Begriff „Hotelaufnahmevertrag“ umfasst und ersetzt folgende Begriffe: Beherbergungs-, Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.

1.2     Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung des Hotels in Textform, wobei § 540 Absatz 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist.

1.3     Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich in Textform vereinbart wurde.
 

2        Vertragsabschluss, -partner, Verjährung

2.1     Vertragspartner sind das Falkensteiner Grand MedSpa Marienbad (Hotel) und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch das Hotel zustande. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestätigen.

2.2     Alle Ansprüche gegen das Hotel verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht bei Schadensersatzansprüchen und bei sonstigen Ansprüchen, sofern letztere auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen.
 

3        Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

3.1     Das Hotel ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

3.2     Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden direkt oder über das Hotel beauftragte Leistungen, die durch Dritte erbracht und vom Hotel verauslagt werden.

3.3     Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Nicht enthalten sind lokale Abgaben, die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast selbst geschuldet sind, wie zum Beispiel Kurtaxe.                 
Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet.

3.4     Das Hotel kann seine Zustimmung zu einer vom Kunden gewünschten nachträglichen Verringerung der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer des Kunden davon abhängig machen, dass sich der Preis für die Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen des Hotels angemessen erhöht.

3.5     Rechnungen des Hotels sind sofort nach Zugang ohne Abzug zur Zahlung fällig. Wurde Zahlung auf Rechnung vereinbart, so hat die Zahlung – vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung – binnen zehn Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu erfolgen.

3.6     Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, zum Beispiel in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen für Pauschalreisen bleiben die gesetzlichen Bestimmungen unberührt. Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Regelungen.

3.7     In begründeten Fällen, zum Beispiel Zahlungsrückstand des Kunden oder Erweiterung des Vertragsumfanges, ist das Hotel berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 oder eine Anhebung der im Vertrag vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.

3.8     Das Hotel ist ferner berechtigt, zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 für bestehende und künftige Forderungen aus dem Vertrag zu verlangen, soweit eine solche nicht bereits gemäß vorstehender Ziffer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 geleistet wurde.

3.9     Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung des Hotels aufrechnen oder verrechnen.

3.10   Der Kunde ist damit einverstanden, dass ihm die Rechnung auf elektronischem Weg übermittelt werden kann.
 

4        Rücktritt des Kunden (Abbestellung, Stornierung)/                  
Nichtinanspruchnahme der Leistungen des Hotels (No Show)

4.1     Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. 

4.2     Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels auszulösen.

4.3     Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktritts- oder Kündigungsrecht und stimmt das Hotel einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält das Hotel den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Das Hotel hat die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen anzurechnen. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, so kann das Hotel den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, 90% des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück sowie für Pauschalarrangements mit Fremdleistungen, 70% für Halbpensions- und 60% für Vollpensionsarrangements zu zahlen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.
 

5        Rücktritt des Hotels

5.1     Sofern vereinbart wurde, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist das Hotel in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Hotels mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet. Dies gilt entsprechend bei Einräumung einer Option, wenn andere Anfragen vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Hotels mit angemessener Fristsetzung nicht zur festen Buchung bereit ist.

5.2     Wird eine gemäß Ziffer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 vereinbarte oder verlangte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

5.3     Ferner ist das Hotel berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls

-  höhere Gewalt oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;

-  Zimmer oder Räume schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder der Aufenthaltszweck sein;

-  das Hotel begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Hotels zuzurechnen ist;

-  der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist;

-  ein Verstoß gegen oben genannte Ziffer 1.2 vorliegt.

5.4     Der berechtigte Rücktritt des Hotels begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.


6        Zimmerbereitstellung, -übergabe und -rückgabe

6.1     Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, soweit dieses nicht ausdrücklich in Textform vereinbart wurde.

6.2     Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

6.3     Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 12:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18:00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Preis gemäß Preisverzeichnis) in Rechnung stellen, ab 18:00 Uhr 90%. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei nachzuweisen, dass dem Hotel kein oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.
 

7        Haftung des Hotels

7.1     Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet es für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Vertragstypische Pflichten sind solche Pflichten, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser Ziffer 7 nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

7.2     Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Hotel empfiehlt die Nutzung des Hotel- oder Zimmersafes. Sofern der Kunde Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten mit einem Wert von mehr als 800 Euro oder sonstige Sachen mit einem Wert von mehr als 3.500 Euro einzubringen wünscht, bedarf dies einer gesonderten Aufbewahrungsvereinbarung mit dem Hotel.

7.3     Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel  nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.

7.4     Weckaufträge werden vom Hotel mit größter Sorgfalt ausgeführt.   
Nachrichten für die Kunden werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel kann nach vorheriger Absprache mit dem Kunden die Annahme, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsendung von Post und Warensendungen übernehmen. Das Hotel haftet hierbei nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.
 

8        Schlussbestimmungen

8.1     Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen sind unwirksam.

8.2     Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr das Falkensteiner Grand MedSpa Marienbad. Sofern der Kunde die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand Wien.

8.3     Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

8.4     Entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung weist das Hotel darauf hin, dass die Europäische Union eine Online-Plattform zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten („OS-Plattform“) eingerichtet hat: http://ec.europa.eu/consumers/odr/          
Das Hotel nimmt jedoch nicht an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teil.


Wellness-Angebote des Hotels
  • Durchatmen & Auftanken

  • Relax a la Carte

  • Metabolic Balance ®

  • Präventive Badekur Alexandra



Zimmerkategorien des Hotels
  • Superior Balkon, 27-30 sqm




      Zimmer anfragen
  • Comfort, 22-25 sqm




      Zimmer anfragen
  • Deluxe Balkon, 35-40 sqm




      Zimmer anfragen
  • Superior, 27-30 sqm




      Zimmer anfragen
  • Comfort Balkon, 22-24 sqm




      Zimmer anfragen
  • Deluxe, 35-40 sqm




      Zimmer anfragen


Hotel-Gutschein
Falkensteiner Grand MedSpa Marienbad - Aussenansicht
Falkensteiner Hotel Grand MedSpa Marienbad

  • Tschechien
  • Mariánské Lázne (Marienbad)
Jetzt Hotelgutschein bestellen
Lage und Anfahrt
Unser Wellnesshotel liegt

Das Falkensteiner Hotel Grand MedSpa liegt im historischen Zentrum von Marienbad. Von hier aus sind es nur wenige  Gehminuten bis zur Maxim Gorki Kolonnade, zur Angelikanischen Kirche oder zum Frederick Chopin Denkmal.

Anfahrt vom Flughafen

Direktflüge von Düsseldorf nach Karlsbad. Die Flüge werden jeweils jeden Donnerstag und Sonntag durchgeführt.

Anfahrt mit dem PKW

Von SÜDEN:
A9 und A93 Richtung Regensburg – A93 Richtung Cham, Weiden – Am Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald von der A93 auf die A6 – Grenzübergang Waidhaus von der A6 auf D5 – verlassen Sie die D5 an der Anschlussstelle 128 Bor in Richtung Cheb, Planá, Tachov, Mariánské Láznì und fahren auf die 21 – im Ort Chodová Planá von der 21 an die 230 – von der 230 auf 215 nach Marienbad (Mariánské Láznì)

Von NORDEN:
A9 in Richtung München – Autobahndreieck Bayerisches Vogtland auf die A72 Richtung Regensburg – Autobahndreieck Hochfranken auf die A93 Richtung Regensburg, Prag/ Praha – Anschlussstelle 8 Selb-Nord nach St2179 – St2178 – B303 – Bundesgrenze an die 6 – die 21 – im Ort Velka Hledsebe nach Marienbad (Mariánské Láznì) abbiegen

VON OSTEN
A1 in Richtung Linz – am Knoten Haid auf A25 in Richtung Passau – am Knoten Wels auf A8 in Richtung Grenze A-D – am Grenzübergang auf A3 in Richtung Autobahnkreuz Deggendorf – bei Regensburg auf A93 Richtung Cham, Weiden – Am Autobahnkreuz OberpfälzerWald von der A93 auf die A6 – Grenzübergang Waidhaus von der A6 auf D5 – verlassen Sie die D5 an der Anschlussstelle 128 Bor in Richtung Cheb, Planá, Tachov, Mariánské Láznì und fahren auf die 21 – im Ort Chodová Planá von der 21 an die 230 – von der 230 auf 215 nach Marienbad (Mariánské Láznì)

Anfahrt mit der Bahn

Von Nürnberg Hauptbahnhof sind es nur 2 Stunden Fahrt nach Cheb/Eger (30km von Marienbad entfernt). Ab dem Bahnhof organisieren wir gerne den Transfer für Sie (Preis ca. 30 €/Strecke). Nürnberg ist mit ICE Linien mit allen deutschen Großstädten gut verbunden


Kontakt








 
 



Leave this field empty

* = Pflichtfeld

Falkensteiner Hotel Grand MedSpa Marienbad ****