Ein unvergesslicher Urlaub mit Hund im Sauerland

Im Sauerland gibt es viele Unterkunftsmöglichkeiten, bei denen es kein Problem ist, den geliebten Vierbeiner mitzunehmen. So kann man zum Beispiel den Urlaub mit Hund im Sauerland auf einem Bauernhof ebenso verbringen wie in einer Ferienwohnung. Selbst in den Wellnesshotels sind Hunde oft erlaubt. Dadurch ist es möglich, die diversen Angebote im Bereich Wellness zu nutzen und sich ausgiebig zu entspannen.

Urlaub mit Hund im Sauerland: abwechslungsreich und entspannend

Vor Ort bietet sich das Sauerland mit seiner wunderschönen Landschaft auf ideale Weise zum Wandern, Radfahren und Joggen an, wobei natürlich auch die Hunde voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Allerdings muss man sich dort nicht zwangsläufig nur in den Wäldern und Wiesen aufhalten: In der Region Diemelsee gibt es in der Nähe des Strandbades Helminghausen sogar einen Hundestrand. Dort können Herrchen, Frauchen und der geliebte Vierbeiner am Strand sowie im Wasser nach Herzenslust toben und dabei die gute Luft genießen. Das Sauerland selbst ist bekannt für seine vielen Berge, die idyllischen Dörfer sowie für seine Urtümlichkeit und herzliche Art.

Bier und mehr für Hund und Herrchen

Ebenso angesehen ist die Region aufgrund ihrer Brauereien und Brennereien. Bekannte Biermarken sind hier beheimatet. Dazu kommt, dass das Sauerland auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. So ist zum Beispiel der Freizeitpark Fort Fun immer einen Besuch wert, wobei dort auch Hunde herzlich willkommen sind, solange sie an der Leine geführt werden. Ebenso darf der geliebte Vierbeiner zu einem Ausflug zu einer der diversen Talsperren mitgenommen werden. Sehr interessant ist auch ein Besuch in einer der Höhlen, wie etwa der Atta-Höhle, allerdings dürfen hier nur Zweibeiner hinein. Das Sauerland hat eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten zu bieten, die auch oftmals in Begleitung eines Hundes besucht werden dürfen. Somit ist ein Urlaub mit Hund im Sauerland überhaupt kein Problem, denn dort kommt jeder auf seine Kosten.