Buchtipp: Richtig schmecken macht gesund

Buchtipp: Richtig schmecken macht gesund | Diana von Kopp
Alle Buchtipps

"Davon bekomm ich nie genug!“ Sicher haben auch Sie mindestens ein Gericht von dem Sie das behaupten können. Doch Achtung: Was wir mögen und wie viel wir davon essen wird nicht von der Vernunft, sondern vom Geschmackssinn bestimmt. Dieser ist ebenfalls dafür zuständig zu signalisieren wann wir satt sind und aufhören können zu essen, nur betäuben wir diesen natürlichen Sinn heutzutage allzu oft und konsumieren weit über den eigentlichen Hunger hinaus. Diesem Phänomen geht die Psychologin Diana von Kopp in dem Buch „Richtig schmecken macht gesund – Bewusster essen, besser leben“ auf den Grund. Darin erfahren Sie anhand zahlreicher Alltagssituationen – wie beispielsweise dem beliebten Essen vor dem Fernseher – wo die Ernährungsfallen liegen und wie Sie Ihren Geschmackssinn wieder sensibilisieren können. Nützliche Tricks und Rezepte inklusive!

Der Verlust von Geschmacksensibilität


Gehören Sie eventuell auch zu den Menschen, die ihr Essen bereits nachsalzen, ohne es gekostet zu haben? Für die Fleisch ohne Marinade, Nüsse ohne Salz oder gar Ketchup ohne Süßstoffe ungenießbar sind? Die gute Nachricht: Sie sind nicht alleine! Die schlechte: Sie sind auf dem besten Weg Ihre Geschmackssensibilität zu verlieren. Durch Geschmacksverstärker und künstliche Aromen verlieren wir immer mehr die Fähigkeit die natürlichen Aromen zu schmecken. So empfinden beispielsweise viele einen Erdbeerjoghurt, bei dem der Erdbeergeschmack künstlich hergestellt wurde geschmackvoller als einen Naturjoghurt in den man echte und frische Erdbeeren schnibbelt. Das Problem: Der Geschmacksverlust ist gefährlich! Denn natürlich essen wir am liebsten und am meisten von den Nahrungsmitteln, die uns auch schmecken. Wenn mir die fettigen und überwürzten Lebensmittel einfach besser schmecken, als frische Zutaten, dann esse ich auch mehr davon. Diese Lebensmittel machen uns allerdings krank. Denn Studien zeigen: Erkrankungen wie Fettleibigkeit, Diabetes und Karies gehen oft einher mit einer geringen Geschmackssensibilität. Somit gehen Geschmack, Ernährungsstil und letztendlich die Gesundheit Hand in Hand und bedingen einander. In „Richtig schmecken macht gesund“ geht es also weniger darum was wir tatsächlich essen oder nicht essen, sondern mehr darum ob und wie der gute Geschmack zurückgewonnen werden kann. Dieser Aspekt findet in der Ernährungsdebatte oft zu wenig Beachtung. Diana von Kopp möchte das mit diesem Buch ändern.

Düfte und Essgelüste

Ein weiterer spannender Aspekt, welcher im Buch beleuchtet wird, ist der Zusammenhang zwischen Düften und dem Essverhalten. Jeder kennt es: Der Geruch nach Apfelkuchen, nach frisch gebackenen Brötchen oder deftig angebratenen Zwiebeln lässt einem augenblicklich das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wie eng Geruchs- und Geschmacksinn tatsächlich miteinander verbunden sind, zeigt einem jeder kleine Schnupfen. Funktioniert der Geruchssinn nicht mehr, will auch der Geschmack nicht richtig stimmen. Mit diesem Phänomen wird in der Lebensmittelindustrie allzu gerne gespielt. So werden gezielt Aromen eingesetzt, um teilweise Geschmackserlebnisse noch zu stimulieren oder sogar zu simulieren. Nehmen wir wieder den Erdbeerjoghurt: Obwohl in manch einem wesentlich weniger echte Erdbeeren stecken, als chemische Aromen, riecht jeder Joghurt wunderbar, intensiv und süß nach Erdbeeren. Das Gehirn erwartet eine Geschmackexplosion und allein das lässt den Geschmack intensiver erscheinen. Natürlich werden wir damit dahingehend trainiert, nach einer gewissen Zeit wirklich frischen Erdbeergeruch eventuell als eher fad und unspektakulär zu identifizieren. Ergo schmeckt es dem Verbaucher möglicherweise auch nicht mehr so gut wie der künstlich hergestellte Erdbeergeschmack.

Auf 287 Seiten finden sich in 12 Kapiteln noch sehr viel mehr fundierte Themen und Informationen über Geschmack und das Schmecken als solches, sowie viele Aha-Momente. Ernährung geht alle etwas an und jeder wird sich in diesem Buch an der ein oder anderen Stelle wiedererkennen. Diana von Kopp schafft es allerdings sehr schön nicht anzuprangern und dem Leser somit kein schlechtes Gefühl zu geben. Im Gegenteil: Das Buch informiert auf eine anschauliche und unterhaltende Weise, verständlich sowie detailliert und regt letztendlich zum Nachdenken an.
Ein Buchtipp, der uns definitiv schmeckt!

Über die Autorin

Diana von Kopp ist Diplompsychologin und Management-Coach. Ihre langjährige Coaching-Praxis hat ihr gezeigt, welch enormen Einfluss unsere Ernährung auf Gesundheit, Psyche und Leistungsfähigkeit hat. Für den FAZ Blog „food affair“ sprach von Kopp mit zahlreichen Experten, schrieb mit der Journalistin Melanie Mühl den Bestseller „Die Kunst des klugen Essens“ und widmet sich in ihrem neuen Buch dem Schmecken und Genießen.



Richtig schmecken macht gesund

Bewusster essen, besser leben
Diana von Koop
Umfang 288 Seiten, Hardcover
€ 20,00 (D)
ISBN: 978-3-492-05931-2