Das Wellness-Lexikon der Wellness-Hotels & Resorts

Ein kleines ABC für Ihren Wellnessurlaub

Die Angebote in Wellnesshotels enthalten oft Fachausdrücke, die nicht jedem geläufig sind bzw. geläufig sein können. Die wichtigsten Stichworte zum Thema Wellness und Wellnessurlaub haben wir hier für Sie in unserem ABC der Wellness Begriffe zusammengestellt und erläutert. Ein Hinweis für Ihre Recherche: Die Suchfunktion des Wellness Lexikons unterstützt auch Wort-Anfänge. So müssen Sie nicht den exakten Wortlaut ins Suchfeld eintragen.



Schröpfen - Durch Unterdruck wird das Gewebe stärker durchblutet

Die Bezeichnung „Schröpfen“ hat sich aus dem althochdeutschen Wort „screfan“ entwickelt. Dies bedeutet soviel wie „kratzen“ oder eine „Verletzung setzen“. Schröpfen gehört zu den ältesten Heilmethoden; das erste historische Zeugnis für die Verwendung von Schröpfköpfen fand sich als Emblem auf einem Arztsiegel aus der Zeit um 3300 vor Christus in Mesopotamien.

Die Schröpfbehandlung gehört zu den Ausleitungsverfahren. Es meint die örtliche Blutableitung mit Hilfe eines auf die Haut aufgesetzten Schröpfkopfes.  Durch den entstehenden Unterdruck werden die behandelten Hautpartien stärker durchblutet (unblutiges Schröpfen, Schröpfmassage) oder eine Ableitung von Blut (blutiges Schröpfen) bewirkt. Als Schröpfköpfe werden meistens glockenförmige Becher aus Glas oder Plastik mit etwa fünf bis zehn Zentimeter Durchmesser eingesetzt.  In den Schröpfköpfen wird mithilfe eines Ballons oder Vakuumgerätes ein Unterdruck erzeugt. Die Schröpfbehandlung soll belastende Stoffe aus dem Körper entfernen, Verspannungen lösen oder die Energiebalance im Körper wiederherstellen.

Beim unblutigen Schröpfen wird vor der Behandlung der zu behandelnde Bereich mit Rotlicht aufgewärmt. Dann werden, meistens am Rücken entlang der Wirbelsäule, sechs bis zehn Schröpfköpfe auf die Haut aufgesetzt. Durch den Unterdruck weiten sich die feinen Blutkapillare der Haut und nach wenigen Minuten entstehen zuerst blaue Flecken und dann Blutergüsse. Bleiben die Schröpfköpfe länger auf der Haut, können auch blutige Blasen entstehen. Die Behandlung dauert zehn bis fünfzehn Minuten.

Die Schröpfmassage ist eine Variante des unblutigen Schröpfens. Dabei wird zunächst die Haut auf dem Rücken eingeölt. Der Behandler schiebt auf dieser Zone eine kleine Schröpfglocke hin und her. Die Behandlung wird abgebrochen sobald sich Haut rötet und damit eine stärkere Durchblutung anzeigt. Bei der Schröpfmassage entstehen keine Blutergüsse. Sie kommt ausschließlich bei kosmetischen Behandlungen zum Einsatz.

Für das blutige Schröpfen wird die Haut kreuzförmig eingeritzt. Nachdem Aufsetzten füllen sich die Schröpfköpfe aus den Schnitten mit Blut. Innerhalb von zehn bis zwanzig Minuten werden auf dies Weise pro Schröpfkopf etwa fünfzig Milliliter Blut abgeleitet. Die Behandlung ist schmerzhaft und die Haut wird ohne medizinische Notwendigkeit verletzt.

Trotz der langen Tradition des Schröpfens gibt es für die Wirksamkeit keinerlei Nachweis.


Verwandte Themen: Ausleitungsverfahren
Drucken

Diese Leistung wird von folgenden Hotels angeboten


Vital- & Wellnesshotel Zum Kurfürsten

Vital- & Wellnesshotel Zum Kurfürsten ****S Mittelmosel (Details)

Grand Hotel Binz

Grand Hotel Binz ***** Ostsee / Insel Rügen (Details)

Freund - Das Hotel und Spa-Resort GmbH

Freund - Das Hotel und Spa-Resort GmbH ****S Südliches Sauerland (Details)

Hubertus Alpin Lodge & Spa

Hubertus Alpin Lodge & Spa Allgäu (Details)

Wellness-Hotel Sommer

Wellness-Hotel Sommer **** Allgäu (Details)

Angerhof Sport- & Wellnesshotel

Angerhof Sport- & Wellnesshotel ****S Bayerischer Wald (Details)

Sport- und Ferienhotel Riedlberg oHG

Sport- und Ferienhotel Riedlberg oHG **** Bayerischer Wald (Details)

Jammertal Golf & Spa-Resort

Jammertal Golf & Spa-Resort **** Naturpark Haard (Details)