Das Wellness-Lexikon der Wellness-Hotels & Resorts

Ein kleines ABC für Ihren Wellnessurlaub

Die Angebote in Wellnesshotels enthalten oft Fachausdrücke, die nicht jedem geläufig sind bzw. geläufig sein können. Die wichtigsten Stichworte zum Thema Wellness und Wellnessurlaub haben wir hier für Sie in unserem ABC der Wellness Begriffe zusammengestellt und erläutert. Ein Hinweis für Ihre Recherche: Die Suchfunktion des Wellness Lexikons unterstützt auch Wort-Anfänge. So müssen Sie nicht den exakten Wortlaut ins Suchfeld eintragen.


Ismakogie  -  Bewegungslehre für eine natürliche Körperhaltung

Basierend auf dem natürlichen Schwingungsrhythmus des Menschen entwickelte die Wiener Kosmetikerin Prof. Anne Seidel (1900-1997) um 1940 eine Bewegungstheorie für die natürliche Körperhaltung, die das harmonische Muskelspiel wieder bewusster macht und so sowohl Gesundheit als auch gutes Aussehen verleiht. Ismakogie gehört zum Bereich der Kinematik. Es versteht sich als eine Form der Alternativmedizin, da es keine wissenschaftlichen Belege für die positive Wirkung gibt. 

Ismakogie selbst ist ein Kunstwort, das sich aus den Anfangsbuchstaben der für diese Bewegungslehre wichtigen Begriffe zusammensetzt: „Physiologisch Ideale Schwingungsrhythmik der beeinflussbaren Muskeln im Alltagsleben nach erkennbaren körpereigenen Ordnungsgesetzen“. Die Endsilbe „gie“ wurde für „Lehre von“ angehängt.

Ismakogie ist nicht nur eine alternative Methode, um mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen umzugehen, sondern kann auch als Prophylaxe dienen. Prof. Anne Seidel führte ein ganzheitliches Übungsprogramm von Kopf bis Fuß ein, das es Menschen ermöglicht, unabhängig von ihrem Alter fit zu bleiben.

Dr. med. Martha Podleschak (1924-2013) entwickelte Ismakogie nach dem Tod von Prof. Anne Seidel weiter. Nach ihrer Interpretation steht Ismakogie für: Ich Selbst Möchte Alles Können, Ordnung und Gesundheit Immer Erhalten.

Ismakogie kann leicht in den Alltag integriert werden, da keine spezielle Ausrüstung oder Kleidung zum Trainieren benötigt wird. Die Ismacologie kann auch dabei helfen, Schmerzen zu lindern, die normalerweise nicht direkt mit Haltungsfehlern in Verbindung gebracht werden, wie zum Beispiel Kopfschmerzen und Zahnschmerzen. Die Ismacologie verbessert das Körperbewusstsein und die Körperhaltung. Regelmäßiges Üben verbessert das allgemeine Wohlbefinden und die Mobilität.