Das Wellness-Lexikon der Wellness-Hotels & Resorts

Ein kleines ABC für Ihren Wellnessurlaub

Die Angebote in Wellnesshotels enthalten oft Fachausdrücke, die nicht jedem geläufig sind bzw. geläufig sein können. Die wichtigsten Stichworte zum Thema Wellness und Wellnessurlaub haben wir hier für Sie in unserem ABC der Wellness Begriffe zusammengestellt und erläutert. Ein Hinweis für Ihre Recherche: Die Suchfunktion des Wellness Lexikons unterstützt auch Wort-Anfänge. So müssen Sie nicht den exakten Wortlaut ins Suchfeld eintragen.


Slow Stroke Massage  -  entspannende Massagetechnik auch für Menschen mit psychischen Problemen

Bei der von der Tänzerin und Masseurin Claudia Berg entwickelten Slow Stroke Massage handelt es sich um eine sehr langsame und einfühlsame Massagetechnik, bei der der Körper ungefähr eine  Stunde lang mit warmem Öl massiert wird. Mit vielen langen und langsamen Ausstreichungen werden große Hautpartien massiert.  Dabei bleiben die Hände des Therapeuten immer am Körper des Patienten und der Wechsel von einem Massagegriff zum nächsten ist fließend. Großer Bedeutung kommen der Präsenz und dem Einfühlungsvermögen des Therapeuten zu.

Die Slow Stroke Massage kann als Ergänzung bei Patienten mit

  • Depressionen
  • Chronischer Angespanntheit
  • Angststörungen
  • Schlafstörungen
  • Burn-out Syndrom oder
  • posttraumatischen Belastungsstörungen

eingesetzt werden. Die Wirksamkeit der Slow Stroke Massage bei depressiven Störungen wurde in zwei Studien in den Jahren 1999-2002 belegt.

Aber auch Menschen, die Ruhe und Erholung suchen und vom Alltag abschalten möchten, profitieren von dieser Massage.



Diese Leistung wird von folgenden Hotels angeboten