Das Wellness-Lexikon der Wellness-Hotels & Resorts

Ein kleines ABC für Ihren Wellnessurlaub

Die Angebote in Wellnesshotels enthalten oft Fachausdrücke, die nicht jedem geläufig sind bzw. geläufig sein können. Die wichtigsten Stichworte zum Thema Wellness und Wellnessurlaub haben wir hier für Sie in unserem ABC der Wellness Begriffe zusammengestellt und erläutert. Ein Hinweis für Ihre Recherche: Die Suchfunktion des Wellness Lexikons unterstützt auch Wort-Anfänge. So müssen Sie nicht den exakten Wortlaut ins Suchfeld eintragen.


Aromabad  -  Anwendung mit Badezusatz aus ätherischen Ölen

Was ist ein Aromabad?

Beim Aromabad wird mit ätherischen Ölen gearbeitet, die durch ein Destillierungsverfahren aus Pflanzen gewonnen werden und somit frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Während eines Aromabades liegt man in einer größeren Badewanne, in der Wohlfühlen und damit das Entspannen leicht fällt. Ätherische Öle, die sich für Aromabäder eignen, sind 

  • Thymian
  • Rosmarin
  • Rosen
  • Mandeln 
  • Kamille
  • Nelken
  • Zitrone
  • Eukalyptus
  • Lavendel
  • Vanille
  • Mandarine

Die Wirkung eines Aromabads

Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig. So führt das Aromabad zu einer angenehmen Entspannung und sensibilisiert für die Pflanzendüfte. Außerdem kann ein Aromabad das Gewebe straffen, bei der Entschlackung des Körpers und bei Hautproblemen helfen.

Aromabad in der Schwangerschaft

Wenn man ein Aromabad in der Schwangerschaft genießen möchte, eignen sich unterschiedliche ätherische Öle hierfür. Dazu gehören beispielsweise Rosenöl, Zitrus, Johanniskraut, Lavendel oder Kastanien. Ein beliebtes Bad ist auch das Kleopatrabad, benannt nach der ägyptischen Pharaonin, die der Geschichte nach für ihre Schönheit gerne in Milch und Honig badete.

Aromabad für Zuhause

Aromabäder können auch in der eigenen Badewanne als kurze Auszeit vom Alltag genossen werden. Hier sollte man beim Kauf der ätherischen Öle jedoch auf eine hohe Qualität achten. 



Diese Leistung wird von folgenden Hotels angeboten