Das Wellness-Lexikon der Wellness-Hotels & Resorts

Ein kleines ABC für Ihren Wellnessurlaub

Die Angebote in Wellnesshotels enthalten oft Fachausdrücke, die nicht jedem geläufig sind bzw. geläufig sein können. Die wichtigsten Stichworte zum Thema Wellness und Wellnessurlaub haben wir hier für Sie in unserem ABC der Wellness Begriffe zusammengestellt und erläutert. Ein Hinweis für Ihre Recherche: Die Suchfunktion des Wellness Lexikons unterstützt auch Wort-Anfänge. So müssen Sie nicht den exakten Wortlaut ins Suchfeld eintragen.


Anti-Aging  -  Maßnahmen, um Alterungsprozesse aufzuhalten und zu verjüngen

Definition Anti Aging – eine Übersetzung

Der englische Ausdruck Anti Aging steht übersetzt für Altersverhinderung und damit für aktive Maßnahmen, um den körperlichen Alterungsprozess zu verzögern. Zugleich soll die Lebensqualität auf einem hohem Level gehalten werden. Anti Aging wird in den unterschiedlichen Branchen verwendet und hat sich heute als Begriff aus dem Marketing etabliert. 

Altern oder Nicht-Altern – was steckt dahinter?

Der Wunsch, den Alterungsprozess aufzuhalten oder gar rückgängig zu machen, ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Jeder Atemzug, jeder Verdauungsvorgang, jeder Herzschlag und jede Operation hinterlassen Spuren am und im Körper. Alt werden ist somit gleichbedeutend mit dem zunehmenden Verlust der körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Dabei ist offensichtlich, dass dieser Prozess, der das biologische Alter definiert, bei jedem Menschen unterschiedlich abläuft. Die Forscher haben bereits eine Anzahl biologischer Altersmarker ermittelt, die Auskunft über das persönliche biologische Alter geben. Hierzu gehören der Hormone, Vitamin- und Mineralstoffstatus, Knochendichte, Atemkapazität, persönliche Fitness etc.

Die wesentlichen Erkrankungen des 21. Jahrhunderts sind altersabhängige Erkrankungen wie Herz- Kreislauferkrankungen, Osteoporose, Demenz und auch Krebserkrankungen. So sind unter Anti-Aging alle Maßnahmen zusammengefasst, mit denen Alterungsprozesse verzögert, aufgehalten oder sogar wieder rückgängig gemacht werden können.

Anti Aging Tipps

Ernährung

Anti-Aging beginnt immer mit dem persönlichen Lebensstil. Eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung sind die Basis einer gesunden Lebensführung. Das Vermeiden von Übergewicht und eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen sind für ein gesundes Altern von fundamentaler Bedeutung. 

Bewegung gegen das Altern

Viele Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung vorbeugend gegen Herz- und Kreislauferkrankungen, aber auch Osteoporose und Demenz wirken kann. 

Verzicht auf schädliche externe Einflüsse

Dazu gehört auch das Meiden von Risikofaktoren wie Rauchen oder Alkohol, übermäßige Sonneneinstrahlung oder elektromagnetische Einflüsse, wie z.B. vom Handy. In diesem Zusammenhang spielen auch die sogenannten „Freie Radikale“ eine Rolle. Diese aggressiven Sauerstoffverbindungen, die laut Wissenschaftlern den Alterungsprozess beschleunigen, entstehen zum einen als Abbauprodukt des Stoffwechsels, zum anderen aber auch durch das Rauchen und übermäßiges Sonnenbaden. Die „Freien Radikale“ sollen z.B. durch eine ausreichende Vitaminzufuhr (den Vitaminen C,E und Betacarotin) unschädlich gemacht werden.

Vermeidung von Stress und Aufarbeitung von Konflikten

Stress und unbewältigte Konflikte sind ebenfalls ein wichtiger Alterungsfaktor. Daher spielen nicht nur eine ausgewogene Ernährung und körperliche Fitness eine Rolle im Kampf gegen den Alterungsprozess, sondern auch die mentale Balance ist hierbei von entscheidender Bedeutung.

Weitere Tipps

Eine vorzeitige Hautalterung kann durch ein paar Tipps und Tricks im Alltag vermindert werden. Dazu gehören:

  • Regelmäßiges Eincremen und Pflege der Haut
  • Viel Wasser trinken
  • Abschminken
  • Nikotin, Alkohol und Zucker weitestgehend vermeiden
  • Sonnenschutz verwenden 
  • Regelmäßige Gesichtspeelings durchführen

Anti Aging Kosmetik

Auch wenn sich der Alterungsprozess grundsätzlich nicht aufhalten lässt, gibt es einige Faktoren, die diesen positiv beeinflussen. Beliebt sind beispielsweise kosmetische Produkte aus der Natur. So helfen die Vitamine C und E als Radikalefänger, negative Effekte auf die Haut abzuwehren. Auch Grüntee, Trauben und Algen werden diese Eigenschaften zugesprochen.

  • Anti Aging Crème

Auch wenn der Beginn der Hautalterung bereits genetisch bedingt ist, kann die extrinsische Hautalterung, auf die man selbst einwirken kann, positiv beeinflusst werden. Wirkstoffe mit Anti Aging-Effekt sind beispielsweise:

  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Peptide
  • Phytohormone
  • Sphingosin
  • Hyaluronsäure
  • Nicotinamid
  • Anti Aging Sonnenschutz     

Ein guter Schutz der Haut ist an sonnigen Tagen unabdingbar. Als einer der Hauptfaktoren für das Altern der Haut gilt die Sonneneinstrahlung, die die Bildung von Falten unterstützt.  



Diese Leistung wird von folgenden Hotels angeboten